Dez 29, 2009

Das Baugeld für die Nutzung erneuerbarer Energien beschaffen

Energie

Nicht nur der Bauherr, der sich ein neues Haus hinstellen lassen möchte, benötigt eine passende Baufinanzierung, sondern auch derjenige, der sich im Nachhinein entschließt sein Eigenheim mit modernster Technik zur Energieerzeugung aufrüsten zu lassen. Dieser Wunsch wird immer häufiger geäußert, denn bei der konventionellen Heizung mit festen oder flüssigen Brennstoffen muss man immer tiefer in die Tasche greifen.

Eine Alternative wäre zum Beispiel eine spezielle Photovoltaik Finanzierung. Sie wird an vielen Stellen als gefördertes Baudarlehen angeboten oder man kann Zuschüsse für den Einbau von Solartechnik beantragen. Erfahrungsgemäß rechnet sich so eine Kredit Investition sehr schnell, denn man kann sowohl Einsparungen bei den Heizkosten erzielen, als auch Einnahmen aus dem Verkauf des selbst erzeugten Stroms auf der Habenseite seines Kontos verbuchen. Man sollte sich hier sehr genau über die Fördermöglichkeiten und auch über zinsverbilligte KfW Kredite informieren, ehe man sich dafür zu einem allgemeinen Konsumkredit oder zur Aufnahme einer Hypothek entschließt. Bei letzterer bekommt man zwar in der Regel niedrige nominale Zinsen angeboten, wird aber bei den Kreditnebenkosten zur Kasse gebeten, weil für die Eintragung des sichernden Rechts im Grundbuch hohe Gebühren anfallen, zu denen noch Kosten für den beurkundenden Notar kommen.

Für die Nachrüstung von Wärmepumpen gibt es ebenfalls spezielle KfW Kredite. Wer sich fragt, warum diese als Baufinanzierung so interessant sind, der sollte einmal einen genaueren Blick auf die Konditionen werfen. Nicht nur dass hier besonders niedrige Zinsen erhoben werden, man kann auch sehr lange Laufzeiten wählen, die die wirtschaftliche Belastung des Bauherrn durch den Modernisierungskredit auf einem niedrigen und für alle tragbaren Niveau halten. Das gilt im gleichen Umfang auch für den Teil der Baukosten, der zusätzlich über ein Darlehen finanziert werden muss, weil man von der Planung des Hauses an auf die Variante Niedrigenergiehaus oder Null Energiebilanz Haus gesetzt hat.

Wer aktuelle Bauzinsen intensiv beobachtet, der stellt auch fest, dass es hier saisonale Schwankungen gibt, die man sich als Bauherr für seine ganz konkrete Immobilien Finanzierung zunutze machen kann. Je mehr es auf den Spätherbst und den Winter zu geht, desto günstiger werden in der Regel auch die Zinsen Baugeld. Manchmal kann es sich rechnen, für einige Monate die Bereitstellungszinsen in Kauf zu nehmen, wenn man im Gegenzug für die gesamte Laufzeit der Finanzierung Hausbau bessere Konditionen eingeräumt bekommt. Aus diesem Grunde empfehlen die Experten bei einem Vergleich für die Baufinanzierung immer die Gesamtkosten eines Darlehens auszurechen und diese als entscheidendes Kriterium anzusetzen. Dabei müssen alle Kredit Nebenkosten mit berücksichtigt werden, die leider nicht durchgängig komplett in den effektiv angegebenen Jahreszinsen enthalten sind.


Jetzt Angebot anfordern  Jetzt Termin vereinbaren