Sep 22, 2011

Die Ermittlung der Darlehen Zinsen

kreditkuendigung

Viele Verbraucher wundern sich oft, warum die Angebote der Banken so unterschiedlich ausfallen können. In der aktuellen Niedrigzinsphase lassen sich Immobiliendarlehen und Kredite mit einem sehr geringen Kostenaufwand finanzieren. Noch nie war es so günstig, sich Geld von der Bank zu leihen. Inzwischen gibt es schon für unter 3 Prozent Baugeld zu leihen. Besonders bei den Immobilienkrediten mit einer niedrigen Laufzeit sind die Zinsen sehr günstig. Da kommt man schon in die Versuchung, sich eine eigene Wohnung in der Stadt zu kaufen. Aber solche Aktionen sollten trotzdem gut durchdacht werden, damit sie nicht allzu schnell scheitern.

Wenn man sich für den Kauf einer Immobilie entschieden hat, sollte man im Vorfeld mit der Bank sprechen. Auch ein unabhängiger Finanzierungsmakler kann hier sehr gute Dienste anbieten. Auf vielen Internetseiten kann man diese Hilfe kostenlos und unverbindlich anfordern. Bei dem Beratungsgespräch werden die unterschiedlichen Möglichkeiten für eine Immobilienfinanzierung durchgesprochen. Ein wichtiger Punkt ist natürlich die eigene Bonität. Hier werden die Einnahmen als Grundlage herangezogen und ausgerechnet, welche monatliche Belastung – also welche Darlehenssumme – man sich leisten kann. Je besser die Bonität ist, desto günstiger wird auch der Darlehenszins. Ebenso kann man den Zins verbessern, wenn man entsprechendes Eigenkapital mit einbringen kann. Je höher die Summe an Eigenkapital bei einem Immobilienkauf ist, desto niedriger wird der Zins. Als Grundlage wird dafür der eigentliche Wert der Immobilie herangezogen. Entweder nimmt die Bank den aktuellen Kaufpreis der Immobilie für die Berechnung. Oder es wird – gerade bei älteren Immobilien – ein Gutachten erstellt und dieses Gutachten dient der Bank als Orientierung für den Objektwert. Wer mindestens 20 Prozent des Objektwertes an Eigenkapital in die Finanzierung einbringt, hat die Chance auf einen optimalen Beleihungsauslauf und somit auf einen günstigen Kredit.

Wer also bei all diesen Kriterien gut punkten kann, der bekommt auch einen günstigen Kredit. Da aber jede Bank diese Bewertungen unterschiedlich anstellt, kann es durchaus dazu kommen, dass die Finanzierungsangebote sehr unterschiedlich ausfallen können. Gerade bei der Objektbewertung gibt es große Unterschiede. Wer sich nun in diesem Bereich nicht gut auskennt, muss viel Zeit investieren um ein wirklich gutes Angebot zu bekommen. Der Gang von einer Bank zur anderen ist oft sehr mühselig. Durch die Unterstützung eines oben genannten Finanzierungsmaklers spart sich also viel Zeit und auch einiges an Geld. Ein Makler weiß genau, welche Bank welche Konditionen anbietet und wo man mit seiner persönlichen Finanzierung am besten aufgehoben ist.


Jetzt Angebot anfordern  Jetzt Termin vereinbaren