Förder- / Sparmöglichkeiten bei Kauf / Neubau

Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten, die der Bund und die Länder dem Hauskäufer bzw. -bauer anbieten. Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert zum Beispiel bundesweit den Kauf von eigengenutzten Immobilien, Energiesparmaßnahmen und Modernisierungen rund um die Immobilie. Für die Kredite gelten keine Einkommensgrenzen und stehen somit jedem offen, der eine der geförderten Maßnahmen ausführen möchte.

Die häufigsten KfW Programme sind:

  • Wohneigentumsprogramm
  • Energieeffizient Bauen
  • Energieeffizient Sanieren


Weitere Informationen zu den Programmen der KfW erhalten Sie unter http://www.kfw.de/

Welches KfW Programm für Sie am sinnvollsten ist, bespricht Ihr Baugeld Spezialist gerne mit Ihnen. Die Beantragung regelt Ihr Baugeld Spezialist für Sie gleich mit, so dass die KfW-Darlehen von dem finanzierenden Institut bereit gestellt werden können.

Darüber hinaus gibt es in den einzelnen Bundesländern Förderanstalten, die eine Vielzahl von Förderdarlehen herausgeben. Diese sind meistens an verschiedene Vorgaben geknüpft, wie zum Beispiel an die Höhe des Familieneinkommens, die Zahl der Kinder oder an den Berufstand. Dabei gibt es nicht nur viele sondern auch unterschiedliche Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder. Meistens handelt es sich um zinsverbilligte nachrangige Darlehen oder sogar um tilgungsfreie Darlehen. Welche Fördermöglichkeiten nun für Sie im speziellen in Frage kommen, prüft Ihr Baugeld Spezialist sehr gerne vor Ort für Sie. Mit der Fördermittelanalyse der Baugeld Spezialisten können Sie schon im Vorfeld Ihres Finanzierungsvorhabens einen sehr guten Überblick über Ihre individuellen Fördermöglichkeiten bekommen.

Am 1. August 2008 trat, rückwirkend zum 1. Januar 2008, das Eigenheimrentengesetz in Kraft. Im Volksmund “Wohn-Riester” genannt, erweitert dieses Gesetz die Riester-Rente um die Option der Förderung von selbst genutztem Wohneigentum. Sie können Ihre Riester Zulagen in Form von Tilgungsleistungen in das sogenannte Riester-Darlehen erbringen oder die Riester-Zulagen in einen Sparvertrag investieren. Mehr dazu lesen Sie hier.


Jetzt Angebot anfordern  Jetzt Termin vereinbaren