Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Immo-Quicktipp: Mythos Zinsentwicklung bei Immobiliendarlehen

von Holger Kischlat

Mythos Voraussage der Zinsentwicklung bei Immobiliendarlehen

 

Es wird alles immer teurer, steigen jetzt auch noch die Bauzinsen? Wo stehen die Bauzinsen in 5 Jahren? Soll ich besser eine kurze oder lange Zinsbindung wählen?

Solche und ähnliche Fragen bekomme ich fast täglich und diese Unsicherheit ist auch absolut nachvollziehbar.

Ganz klar – niemand möchte freiwillig zu viel bezahlen. Entweder weil man davon ausgeht, dass die Zinsen in Zukunft steigen (dann mit einer langen Zinsbindung absichern) oder von fallenden Zinsen ausgeht (um dann eine kurze Laufzeit zu wählen).

So viel zur Theorie.

Und damit sind wir bei den Experten im Bereich Zinsprognose. Angefangen vom kleinen Finanzblogger bis zu den Chefvolkswirten der großen Banken – alle scheinen immer genau zu wissen, was uns in den nächsten Monaten oder sogar Jahren an der Zinsfront erwartet.

Dazu ein kleines Experiment:  Unter dem Stichwort Zinsentwicklung finden sich unendlich viele Einträge im Web.  Grenzen wir dies auf ein beliebiges Datum in der Vergangenheit ein und vergleichen diese Vorhersagen mit der nachfolgenden Realität, stellen wir eins fest: Die Trefferquote liegt im Bereich Zufall. Nichts anderes als Glückspiel. Mal stimmt es, mal nicht… – wie der Volksmund so schön sagt „hinterher ist man immer schlauer“.

Ähnlich ist es auch bei einem Aktiencrash, einer plötzlichen Rezension usw. Der Crash kommt meist, wenn es niemand erwartet. Es sind so unendlich viele volkswirtschaftliche Faktoren, die eine Rolle spielen. Hinzu kommen die ungeplanten Ereignisse außerhalb der Finanzwelt wie Corona, Naturkatastrophen, Kriege usw.

All dies lässt daher eine seriöse mittel- und langfristige Zinsprognose nicht zu!  Es ist und bleibt eine Wette in der Zukunft, nichts als reine Spekulation.

Was bringt mir nun diese Erkenntnis für die eigene Baufinanzierung? Ein Patentrezept gibt es nicht und jedes Vorhaben muss individuell in der Beratung betrachtet werden. Der Klassiker ist der risikoorientierte Ehemann und die auf Sicherheit bedachte Ehefrau (oder gerne auch umgekehrt). Auch die zu finanzierende Immobile spielt eine Rolle (Nutzung als Eigenheim oder Kapitalanlage), zukünftigen Berufs- und Familienpläne oder ob eine Erbschaft erwartet wird – um nur einige Beispiele zu nennen.

Im Zweifel rate ich aber immer zu der sicheren Varianten.

Falls Sie weitere Fragen rund um das Thema Immobilienfinanzierung haben, sprechen sie mich gerne an!

Holger Kischlat - Ihr Baugeld Spezialist für Heidelberg und Umgebung.

Mehr Geschichten auf dem Weg vom Traum zum Raum

Baugeld Spezialisten Logo

Mit Teamwork zum Neubau

Geduld zahlt sich aus! Romy und Marc waren 1-2 Jahre auf der Suche nach einer passenden Immobilie und befinden sich nun mitten in ihrem Neubauprojekt auf ihrem Favoritengrundstück.

Baugeld Spezialisten Logo

Aus Alt mach Neu

Immer alles neu kaufen? Nein! Hella zeigt uns, dass es auch anders geht!

Baugeld Spezialisten Logo

Mit DIYs zur Ästhetik

Kati begeistert uns mit ihrer positiven, aufgeweckten Lebenseinstellung und ihrem Gefühl für Ästhetik.

Zentrale Baugeld Spezialisten Sie haben noch Fragen?
Wir sind für Sie da.