Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Baugeld Spezialist Christina & Stefan Frisch – Baufinanzierung Bad Neuenahr-Ahrweiler

  

NEU: Geschichten aus der Region

Einfach runterscrollen und über spannende Projekte lesen.

Als Profis im Bereich der Immobilienfinanzierung ist es unsere Absicht, alle Menschen, insbesondere Familien sowie Kapitalanleger mit der für sie besten Finanzierung bei der Realisierung Ihres Vorhabens zu unterstützen. Bei uns geht es darum, dass Sie begeistert sind und sich vor allen Dingen sicher fühlen.

Königswinterer Straße 357, 53227 Bonn
Tel: 022894899500
Email: stefan.frisch@baugeldspezialisten.de

Christina & Stefan Frisch – Baufinanzierung Bad Neuenahr-Ahrweiler
Route berechnen

Kundenbewertung

4.98 von 5,0 (232 Bewertungen)

Vom ersten Kennenlernen an wurde ich kompetent und verständlich beraten und betreut. Herr Frisch nimmt sich Zeit und berät individuell. Meine Bitten und Fragen wurden stets mit Freundlichkeit zügig und unkompliziert beantw... weiterlesen

Da wir fuer unsere Baufinanzierung im Laufe der Zeit eine ganze Reihe von Beratern bemueht haben, koennen wir aus voller Ueberzeugung sagen: Team Frisch ist top. Herausragend kompetent, engagiert, findig, immer erreichbar ... weiterlesen

Herr und Frau Frisch haben mich in meinem Wohnungsprojekt sehr kompetent und engagiert beraten. Der Kontakt wurde per Mail und telefonisch eng gehalten. Aktuelle Entwicklungen wurden zeitnah mitgeteilt. Die Abstimmung erfo... weiterlesen

Seit Mai 2018 arbeitet Karin Mainz bei den Baugeld Spezialisten Bonn

Nach fast 5 Monaten bei den Baugeld Spezialisten haben wir Karin Mainz noch einmal interviewt - wie hat sie sich eingelebt?

Seit fast fünf Monaten bist Du nun bei den Baugeld Spezialisten in Bonn – wie läuft’s?

Immer besser! Viele Abläufe sind mir nun vertraut, Erfahrung baut sich langsam auf. Ich kann mehr und mehr selbstständig arbeiten ohne Christina und Stefan ständig mit Fragen zu löchern. Ich habe meine Arbeitszeit aufgestockt und bin nun an vier statt an drei Tagen hier, denn Arbeit gibt es genug!

Wie klappt die Zusammenarbeit?

Aus meiner Sicht sind wir inzwischen zu einem guten Team zusammengewachsen – die Chemie stimmt! Die Arbeitsabläufe haben sich harmonisiert. Wir haben uns besser kennengelernt und können einander inzwischen gut einschätzen.

Christina trägt meist flache Schuhe und ich hohe Absätze, so dass wir uns fast auf Augenhöhe begegnen. Stefan fährt seinen Schreibtisch herunter, wenn er mich herannahen sieht, so dass ich auch mal seine Schreibtischplatte von oben sehe.

"Wir sind zu einem guten Team zusammen gewachsen - die Chemie stimmt!"

Wie erlebst Du die Arbeit mit Kunden?

Sehr angenehm! Im Gegensatz zur Arbeit bei der Bank ist der Umgang mit Kunden nicht so formell. Das kannte ich vorher anders. In der Bank war jede förmliche Anrede und Verabschiedung vorgegeben und ein Muss. Hier stelle ich mich auf den Kunden ein und eine vertrautere Anrede ist nach kurzer Zeit durchaus üblich. Die Barriere, die man in der Bank aufbaut, ist hier nicht so hoch. Die Kunden werden von uns so empfangen, wie sie sich uns vorstellen und gerne so weiter betreut. Verzichtet der Kunde auf Förmlichkeiten tun wir es auch und das empfinde ich als sehr angenehm. Ich glaube, dass viele Kunden so schneller Vertrauen fassen und sich wohler fühlen im Umgang mit uns und mit dem meist nicht vertrauten Thema der Baugeldfinanzierung.

 

Und zum einjährigen Dienstjubiläum?

Bin ich total fit im Thema und hier nicht mehr ersetzbar!

Seit Mai 2018 arbeitet Karin Mainz bei den Baugeld Spezialisten Bonn

Lesen Sie hier das Interview mit Frau Mainz

Wie hast Du den ersten Monat erlebt?

Ich wurde sehr herzlich hier empfangen und fühlte mich gleich als Teammitglied. Die Arbeit selber ist total abwechslungsreich, sehr anspruchsvoll und spannend. Ich hatte mir keine Vorstellungen darüber gemacht, wie umfassend hier die Vorbereitung und Bearbeitung der Darlehensanfragen ist.

Bei der Bank ist man immer nur als kleines Rad im Prozess beteiligt, gibt die Fallakte vom Berater zum Sachbearbeiter und umgekehrt. Hier kümmert sich jeder um alles. Wir alle drei sind in die Prozesse involviert, können Fragen beantworten und begleiten den Kunden beim gesamten Prozess. Das macht mir mehr Spaß und die Beziehung zum Kunden ist sehr intensiv und persönlich.

Was beeindruckt Dich am meisten?

Das persönliche Engagement von Christina und Stefan Frisch. Da wird so lange gearbeitet und getüftelt mit dem Kunden, bis das Angebot passt und der Kunde zufrieden ist.

Was ist Dir sonst noch aufgefallen?

Dass ich mit zwei Riesen zusammenarbeite, neben denen ich wie ein Zwerg aussehe. Eigentlich ist meine Größe durchschnittlich, aber Christina und Stefan sind einfach beide sehr groß. Wenn ich neben Stefan stehe, der an einem Stehpult arbeitet und er mir was am PC erklärt, stehe ich quasi unterm Pult.

Noch (!) zeigt dieser Größenunterschied auch das Mehr an Erfahrung und erstklassigen Arbeit von Christina und Stefan Frisch, aber zumindest in diesen Punkten plane ich an die Beiden in der nächsten Zeit heranzuwachsen.

Zum Schluss?

Als Älteste im Team ‚der  Lehrling‘ zu sein, ist spannend und stellt mich (im Moment noch) täglich vor neue Herausforderungen. Ich freue mich auf viele weitere Herausforderungen!

Tanya Traboulsi: Vertraute, fremde Heimat

In ihrer fotografischen Arbeit thematisiert Tanya Traboulsi zwei unterschiedliche kulturelle Hintergründe

Anna Niestroj – „Ruhe und Platz zur Entfaltung ist mein größtes Bedürfnis“

Aus dem wilden Herzen Berlins in ein denkmalgeschütztes Amtsgericht im brandenburgischen Fläming – ein Umzug ins Unbekannte.