Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

NEWS Muss ich Eigenkapital mitbringen?

von Antonia Semmler, Foto von Armin Djuhic

Auf die Frage, ob man bei der Baufinanzierung Eigenkapital einbringen muss, kann man kurz und knapp sagen, dass es kein Muss ist, dass es aber schon dringend angeraten ist.

Sollte man über kein Eigenkapital verfügen, ist es bei diversen Banken unter Umständen möglich, eine sogenannte Nachrangfinanzierung zu beantragen um das fehlende Eigenkapital zu kompensieren bzw. mitzufinanzieren. Zum Beispiel für Kaufnebenkosten – Notar, Grunderwerbsteuer und Makler. Hierfür ist allerdings die Voraussetzung, dass Ihre Bonität stimmt. Was bedeutet, dass Ihre Einnahmen- und Ausgabensituation, abzüglich der beantragten Baufinanzierungsrate und diverser Pauschalen seitens der Bank für Nebenkosten, Lebenshaltung o.Ä., noch so viel verfügbares Kapital aufweist, dass die unter Umständen sehr teure Nachfinanzierung finanziell tragbar ist.

Angeraten ist es also, Eigenkapital in Form von Barmitteln oder in Arbeitskraft, was sich dann wiederum Eigenleistung nennt und ebenso wie Barmittel in die Finanzierung einfließen, mit in die Finanzierung einzubringen. Dies schmälert nicht nur die zu finanzierende Summe und somit die monatliche Rate für Zins und Tilgung, sondern auch die Beleihung der Immobilie, was sich wiederum positiv auf den Zins auswirkt.

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.