Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Anschlusskredit?

Text von Elisabeth Wiesler
Bild von Annie Spratt

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Anschlusskredit?

Auch wenn sich Immobilienbesitzer keine Sorgen über Mieterhöhungen machen müssen, so bleiben sie vom Coronavirus nicht verschont. Die Zinsschwankungen bei Immobilienkrediten waren in den letzten Wochen stärker als üblich. Wer sich also jetzt seinen Anschlusskredit sichert, profitiert von den historisch niedrigen Zinsen und kann schneller schuldenfrei sein.

Wichtig ist, vor allen Dingen sich mehrere Angebote einzuholen. Selbst wenn die Hausbank augenscheinlich das beste Angebot hat, sollte man sich auf jeden Fall auch bei der Konkurrenz umschauen. Noch besser, Ihr Baugeld Spezialist vor Ort vergleicht für Sie den gesamten Markt und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen das für Sie beste Angebot. Nur wenige Prozentpunkte können oft schon einen großen Unterschied machen – insbesondere wenn man den geringen Aufwand betrachtet. Die meisten Unterlagen liegen nämlich schon vor, die Kreditsumme ist kleiner und man hat sich bereits als kreditwürdig erwiesen. Außerdem reservieren die meisten Banken die Konditionen sechs Monate im Voraus, einige sogar bis zu einem Jahr. Und das ganz ohne zusätzliche Kosten. Insbesondere in der Zeit von Corona ist die frühzeitige Absicherung nicht verkehrt und schafft vor allem eines: Sicherheit.

Doch nicht nur Kunden bei denen die Zinsbindung in den nächsten sechs bis zwölf Monaten ausläuft, sollten sich um die Anschlussfinanzierung kümmern. Auch Kreditnehmer, deren Zinsbindung erst in ein paar Jahren ausläuft, können sich die aktuellen Niedrigzinsen bis zu fünf Jahre im Voraus bei den Banken reservieren. Einziges Manko hierbei: der Zinsaufschlag. Und dieser wird mit längerer Vorlaufzeit höher. Hier gilt also abzuwägen, ob man lieber wartet und den höheren Zinssatz riskiert oder sich doch für das Forwarddarlehen entscheidet.

Doch ganz gleich ob man sich am Ende für die Hausbank oder eine Umschuldung entscheidet, es muss vorher geklärt werden wann die Zinsbindung und die Kündigungsfrist enden. Die Modalitäten spielen eine wichtige Rolle. Der Kreditnehmer muss alle Rahmenbedingungen des neuen Darlehens kennen, um ein entsprechendes Angebot machen zu können. Dazu gehören unter anderem die Laufzeit, Zinsbindung oder auch die Höhe der Monatsrate. Und das vergleicht für Sie Ihr Baugeld Spezialist vor Ort.

Wer sich über die Jahre etwas angespart hat oder Geld geerbt hat, kann dieses als Sondertilgung zum Ende der Zinsbindung des alten Darlehens einsetzen. Somit können die Kreditsumme der Anschlussfinanzierung und meist auch die Zinsen weiter gesenkt werden.

Sie haben auch einen Wohn(t)raum? Dann nehmen Sie ganz einfach telefonisch, per Email oder online Kontakt mit uns auf. Ihr Baugeld Spezialist vor Ort hilft Ihnen in allen Belangen.

Finden Sie den passenden Baugeld Spezialisten in Ihrer Nähe.

Ihr persönlicher Berater in

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.