Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

NEWS Was zählt alles zum Eigenkapital?

von Lars Mehrmann, Foto von Rawpixel

Grundsätzlich gilt: Eigenkapital sind jene Mittel, welche nicht von der Bank zur Verfügung gestellt werden müssen, sondern aus dem eigenen Vermögen stammen. Das können Guthaben in Form von Festgeld, Tagesgeld oder Sparkonten bei Banken und Sparkassen sein. In manchen Fällen können als Kreditsicherheit auch Guthaben in Bausparverträgen oder Rückkaufswerte in Lebensversicherungen als Zusatzsicherheit an die Bank abgetreten werden. Ebenso ist es möglich, zusätzliche Immobilien als Sicherheit abzutreten. Vorhandenes Bargeld kann ebenfalls als Eigenkapital bei der Baufinanzierung eingesetzt werden. Selbst eingesetzte Mittel für die Baufinanzierung können auch Darlehen vom Arbeitgeber, die oft zinsfrei gewährt werden, oder Kredite von Verwandten und Freunden sein. Und nicht zu vergessen: Ein bereits erworbenes Baugrundstück zählt auch zum Eigenkapital – ebenso wie eigene Arbeitsleistungen beim Bau eines Eigenheims.

Je mehr Eigenkapital eingesetzt werden kann, desto weniger Fremdkapital wird benötigt – entsprechend niedriger fallen also auch die Darlehenssummen und damit die Zinszahlungen aus. Außerdem erhalten Sie bessere Zinskonditionen, je mehr Eigenkapital Sie aufbringen können. Das Eigenkapital hat darüber hinaus auch erhebliche Auswirkungen auf die maximale Höhe des Kreditbetrags, den ein Kreditgeber bereit ist, Ihnen zu bewilligen.

 

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.