Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Darlehensarten - im Überblick Das richtige Darlehen

ANGEBOT ANFORDERN

Was muss ich wissen?

Annuitätendarlehen

Das Meistgenutzte

Ein Annuitätendarlehen ist ein Hypothekendarlehen, dessen Raten sich aus einem Tilgungs- und Zinsanteil zusammensetzen. Die jährliche Zins- und Tilgungsleistung des Darlehensnehmers wird als Annuität bezeichnet. Diese Darlehensform bietet eine hohe Planungssicherheit, da die monatliche Belastung während der Zinsbindungsfrist konstant bleibt. Lediglich die Zusammensetzung ändert sich mit jeder Ratenzahlung. Mit jeder Rate Ihres Kredits wird ein Teil der Restschuld getilgt. Gleichzeitig verringert sich der Zinsanteil zugunsten des Tilgungsanteils. Wir können gerne Ihr Annuitätendarlehen berechnen oder Sie verwenden unseren online Baufinanzierungsrechner.

Festdarlehen

Der Endtilger

Das Festdarlehen – auch „endfälliges Darlehen“ genannt – wird in einer Summe zurückgezahlt. Die monatliche Rate des Kredits setzt sich aus einem Sollzins- und Tilgungsanteil zusammen. Während die Zinszahlungen direkt an die Bank fließen, wird der Tilgungsanteil vom Darlehensnehmer z.B. in einem Bausparvertrag in einer Lebensversicherung, einem Fondsparplan oder in Wertpapieren angespart. Die Restschuld des Darlehens bleibt während der gesamten Laufzeit Ihres Immobilienkredits gleich. Das so angesparte Vermögen wird am Ende der Laufzeit für die Tilgung des Festdarlehens verwendet. Der Sollzinssatz für das Festdarlehen kann je nach vertraglicher Vereinbarung bis zum Laufzeitende Ihrer Baufinanzierung fest oder auch veränderlich sein.

Volltilgerdarlehen

Der Volltilger

Wie der Name schon sagt, tilgen Sie Ihre Immobilienfinanzierung während der kompletten Zinsbindung. Der Aufbau des Volltilger-Darlehens gleicht dem Annuitätendarlehen. Der Tilgungssatz wird genau berechnet, so dass Sie zum Ablauf der Sollzinsbindung schuldenfrei sind. Die hohe Tilgung honorieren manche Banken mit Rabatten.

Konstant-Darlehen

Das Konstante

Das Konstant-Darlehen zählt zu den Volltilger-Darlehen und ist eine Kombination aus einem Festdarlehen und einem späteren Bauspardarlehen. Die Laufzeit der Finanzierung kann bis zu 38 Jahre betragen. Bis zur Zuteilung des Bausparvertrags wird der Zinssatz für das Festdarlehen garantiert. Die feste monatliche Rate besteht während der Dauer des Festdarlehens aus Bausparbeiträgen und Darlehenszinsen. Nach der Zuteilung wird der Immobilienkredit mit dem Bausparguthaben teilweise getilgt. Die Restschuld läuft als Bauspardarlehen weiter. Die bisher gewohnte monatliche Rate bleibt gleich und wird jetzt für Zinsen und Tilgung des Bauspardarlehens verwendet.

Variables /Kombi-Darlehen

Das Flexible

Bei einer Immobilienfinanzierung mit variablem Darlehen wird kein fester Zinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart. In der Regel wird der Sollzins für drei oder sechs Monate festgesetzt und nach dieser Zeit an das aktuelle Marktniveau angepasst. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Cap-Darlehen

Der Kombi

Das Cap-Darlehen ist ein variables Darlehen mit einer vertraglich vereinbarten Zinsobergrenze – der Cap-Grenze. Die Sollzinsen bei dem Cap-Darlehen werden in der Regel für drei oder sechs Monate festgesetzt. Nach dieser Zeit erfolgt eine Anpassung an das aktuelle Marktniveau, jedoch ohne die Cap-Grenze zu überschreiten. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Der EURIBOR ist der durchschnittliche Zinssatz, zu dem sich 57 europäische Banken, die sogenannten Panel-Banken, Anleihen in Euro gewähren. Falls der EURIBOR die vereinbarte Cap-Grenze überschreitet, wird der Sollzins für das Darlehen nicht nach oben angepasst. Für das Cap-Darlehen wird keine feste Laufzeit vereinbart. Dadurch kann das Cap-Darlehen zu den Zinsanpassungsterminen – in der Regel vierteljährlich – teilweise oder komplett rückgeführt werden.

Blanko-Darlehen

Der Sprinter

Blanko Darlehen werden meist von Bausparkassen bis zu einem Darlehensbetrag von bis zu 30.000 € ausgegeben. Die Bausparkassen nennen diese Art der Immobilienfinanzierung oft nach der tatsächlichen Bearbeitungszeit, nämlich „Express Darlehen“, „Turbo Darlehen“ oder „Sofort Darlehen“. Die Blanko Darlehen funktionieren wir Konstant-Darlehen mit einem dahinter geschalteten Bausparvertrag. Die Laufzeiten gehen bis zu 15 Jahren.

Forward Darlehen

Jetzt für später festlegen

Die Taste „Forward“ kennt man noch von alten Kassettenrekordern. Ein Forward-Darlehen ist auch ein nach vorne gerichtetes Darlehen. Sie können sich heute schon den Zins für übermorgen sichern. Diese Sicherheit „erkaufen“ Sie sich mit einem geringen Zinsaufschlag. Der richtet sich nach den Monaten bis zur Ablösung des bestehenden Darlehens.

Annuitätendarlehen

Das Meistgenutzte

Ein Annuitätendarlehen ist ein Hypothekendarlehen, dessen Raten sich aus einem Tilgungs- und Zinsanteil zusammensetzen. Die jährliche Zins- und Tilgungsleistung des Darlehensnehmers wird als Annuität bezeichnet. Diese Darlehensform bietet eine hohe Planungssicherheit, da die monatliche Belastung während der Zinsbindungsfrist konstant bleibt. Lediglich die Zusammensetzung ändert sich mit jeder Ratenzahlung. Mit jeder Rate Ihres Kredits wird ein Teil der Restschuld getilgt. Gleichzeitig verringert sich der Zinsanteil zugunsten des Tilgungsanteils. Wir können gerne Ihr Annuitätendarlehen berechnen oder Sie verwenden unseren online Baufinanzierungsrechner.

Festdarlehen

Der Endtilger

Das Festdarlehen – auch „endfälliges Darlehen“ genannt – wird in einer Summe zurückgezahlt. Die monatliche Rate des Kredits setzt sich aus einem Sollzins- und Tilgungsanteil zusammen. Während die Zinszahlungen direkt an die Bank fließen, wird der Tilgungsanteil vom Darlehensnehmer z.B. in einem Bausparvertrag in einer Lebensversicherung, einem Fondsparplan oder in Wertpapieren angespart. Die Restschuld des Darlehens bleibt während der gesamten Laufzeit Ihres Immobilienkredits gleich. Das so angesparte Vermögen wird am Ende der Laufzeit für die Tilgung des Festdarlehens verwendet. Der Sollzinssatz für das Festdarlehen kann je nach vertraglicher Vereinbarung bis zum Laufzeitende Ihrer Baufinanzierung fest oder auch veränderlich sein.

Volltilgerdarlehen

Der Volltilger

Wie der Name schon sagt, tilgen Sie Ihre Immobilienfinanzierung während der kompletten Zinsbindung. Der Aufbau des Volltilger-Darlehens gleicht dem Annuitätendarlehen. Der Tilgungssatz wird genau berechnet, so dass Sie zum Ablauf der Sollzinsbindung schuldenfrei sind. Die hohe Tilgung honorieren manche Banken mit Rabatten.

Konstant-Darlehen

Das Konstante

Das Konstant-Darlehen zählt zu den Volltilger-Darlehen und ist eine Kombination aus einem Festdarlehen und einem späteren Bauspardarlehen. Die Laufzeit der Finanzierung kann bis zu 38 Jahre betragen. Bis zur Zuteilung des Bausparvertrags wird der Zinssatz für das Festdarlehen garantiert. Die feste monatliche Rate besteht während der Dauer des Festdarlehens aus Bausparbeiträgen und Darlehenszinsen. Nach der Zuteilung wird der Immobilienkredit mit dem Bausparguthaben teilweise getilgt. Die Restschuld läuft als Bauspardarlehen weiter. Die bisher gewohnte monatliche Rate bleibt gleich und wird jetzt für Zinsen und Tilgung des Bauspardarlehens verwendet.

Variables /Kombi-Darlehen

Das Flexible

Bei einer Immobilienfinanzierung mit variablem Darlehen wird kein fester Zinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart. In der Regel wird der Sollzins für drei oder sechs Monate festgesetzt und nach dieser Zeit an das aktuelle Marktniveau angepasst. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Cap-Darlehen

Der Kombi

Das Cap-Darlehen ist ein variables Darlehen mit einer vertraglich vereinbarten Zinsobergrenze – der Cap-Grenze. Die Sollzinsen bei dem Cap-Darlehen werden in der Regel für drei oder sechs Monate festgesetzt. Nach dieser Zeit erfolgt eine Anpassung an das aktuelle Marktniveau, jedoch ohne die Cap-Grenze zu überschreiten. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Der EURIBOR ist der durchschnittliche Zinssatz, zu dem sich 57 europäische Banken, die sogenannten Panel-Banken, Anleihen in Euro gewähren. Falls der EURIBOR die vereinbarte Cap-Grenze überschreitet, wird der Sollzins für das Darlehen nicht nach oben angepasst. Für das Cap-Darlehen wird keine feste Laufzeit vereinbart. Dadurch kann das Cap-Darlehen zu den Zinsanpassungsterminen – in der Regel vierteljährlich – teilweise oder komplett rückgeführt werden.

Blanko-Darlehen

Der Sprinter

Blanko Darlehen werden meist von Bausparkassen bis zu einem Darlehensbetrag von bis zu 30.000 € ausgegeben. Die Bausparkassen nennen diese Art der Immobilienfinanzierung oft nach der tatsächlichen Bearbeitungszeit, nämlich „Express Darlehen“, „Turbo Darlehen“ oder „Sofort Darlehen“. Die Blanko Darlehen funktionieren wir Konstant-Darlehen mit einem dahinter geschalteten Bausparvertrag. Die Laufzeiten gehen bis zu 15 Jahren.

Forward Darlehen

Jetzt für später festlegen

Die Taste „Forward“ kennt man noch von alten Kassettenrekordern. Ein Forward-Darlehen ist auch ein nach vorne gerichtetes Darlehen. Sie können sich heute schon den Zins für übermorgen sichern. Diese Sicherheit „erkaufen“ Sie sich mit einem geringen Zinsaufschlag. Der richtet sich nach den Monaten bis zur Ablösung des bestehenden Darlehens.

Was muss ich wissen?

Annuitätendarlehen

Das Meistgenutzte

Ein Annuitätendarlehen ist ein Hypothekendarlehen, dessen Raten sich aus einem Tilgungs- und Zinsanteil zusammensetzen. Die jährliche Zins- und Tilgungsleistung des Darlehensnehmers wird als Annuität bezeichnet. Diese Darlehensform bietet eine hohe Planungssicherheit, da die monatliche Belastung während der Zinsbindungsfrist konstant bleibt. Lediglich die Zusammensetzung ändert sich mit jeder Ratenzahlung. Mit jeder Rate Ihres Kredits wird ein Teil der Restschuld getilgt. Gleichzeitig verringert sich der Zinsanteil zugunsten des Tilgungsanteils. Wir können gerne Ihr Annuitätendarlehen berechnen oder Sie verwenden unseren online Baufinanzierungsrechner.

Festdarlehen

Der Endtilger

Das Festdarlehen – auch „endfälliges Darlehen“ genannt – wird in einer Summe zurückgezahlt. Die monatliche Rate des Kredits setzt sich aus einem Sollzins- und Tilgungsanteil zusammen. Während die Zinszahlungen direkt an die Bank fließen, wird der Tilgungsanteil vom Darlehensnehmer z.B. in einem Bausparvertrag in einer Lebensversicherung, einem Fondsparplan oder in Wertpapieren angespart. Die Restschuld des Darlehens bleibt während der gesamten Laufzeit Ihres Immobilienkredits gleich. Das so angesparte Vermögen wird am Ende der Laufzeit für die Tilgung des Festdarlehens verwendet. Der Sollzinssatz für das Festdarlehen kann je nach vertraglicher Vereinbarung bis zum Laufzeitende Ihrer Baufinanzierung fest oder auch veränderlich sein.

Volltilgerdarlehen

Der Volltilger

Wie der Name schon sagt, tilgen Sie Ihre Immobilienfinanzierung während der kompletten Zinsbindung. Der Aufbau des Volltilger-Darlehens gleicht dem Annuitätendarlehen. Der Tilgungssatz wird genau berechnet, so dass Sie zum Ablauf der Sollzinsbindung schuldenfrei sind. Die hohe Tilgung honorieren manche Banken mit Rabatten.

Konstant-Darlehen

Das Konstante

Das Konstant-Darlehen zählt zu den Volltilger-Darlehen und ist eine Kombination aus einem Festdarlehen und einem späteren Bauspardarlehen. Die Laufzeit der Finanzierung kann bis zu 38 Jahre betragen. Bis zur Zuteilung des Bausparvertrags wird der Zinssatz für das Festdarlehen garantiert. Die feste monatliche Rate besteht während der Dauer des Festdarlehens aus Bausparbeiträgen und Darlehenszinsen. Nach der Zuteilung wird der Immobilienkredit mit dem Bausparguthaben teilweise getilgt. Die Restschuld läuft als Bauspardarlehen weiter. Die bisher gewohnte monatliche Rate bleibt gleich und wird jetzt für Zinsen und Tilgung des Bauspardarlehens verwendet.

Variables /Kombi-Darlehen

Das Flexible

Bei einer Immobilienfinanzierung mit variablem Darlehen wird kein fester Zinssatz für die gesamte Laufzeit vereinbart. In der Regel wird der Sollzins für drei oder sechs Monate festgesetzt und nach dieser Zeit an das aktuelle Marktniveau angepasst. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Cap-Darlehen

Der Kombi

Das Cap-Darlehen ist ein variables Darlehen mit einer vertraglich vereinbarten Zinsobergrenze – der Cap-Grenze. Die Sollzinsen bei dem Cap-Darlehen werden in der Regel für drei oder sechs Monate festgesetzt. Nach dieser Zeit erfolgt eine Anpassung an das aktuelle Marktniveau, jedoch ohne die Cap-Grenze zu überschreiten. Orientierungsgröße ist hierfür der EURIBOR.

Der EURIBOR ist der durchschnittliche Zinssatz, zu dem sich 57 europäische Banken, die sogenannten Panel-Banken, Anleihen in Euro gewähren. Falls der EURIBOR die vereinbarte Cap-Grenze überschreitet, wird der Sollzins für das Darlehen nicht nach oben angepasst. Für das Cap-Darlehen wird keine feste Laufzeit vereinbart. Dadurch kann das Cap-Darlehen zu den Zinsanpassungsterminen – in der Regel vierteljährlich – teilweise oder komplett rückgeführt werden.

Blanko-Darlehen

Der Sprinter

Blanko Darlehen werden meist von Bausparkassen bis zu einem Darlehensbetrag von bis zu 30.000 € ausgegeben. Die Bausparkassen nennen diese Art der Immobilienfinanzierung oft nach der tatsächlichen Bearbeitungszeit, nämlich „Express Darlehen“, „Turbo Darlehen“ oder „Sofort Darlehen“. Die Blanko Darlehen funktionieren wir Konstant-Darlehen mit einem dahinter geschalteten Bausparvertrag. Die Laufzeiten gehen bis zu 15 Jahren.

Forward Darlehen

Jetzt für später festlegen

Die Taste „Forward“ kennt man noch von alten Kassettenrekordern. Ein Forward-Darlehen ist auch ein nach vorne gerichtetes Darlehen. Sie können sich heute schon den Zins für übermorgen sichern. Diese Sicherheit „erkaufen“ Sie sich mit einem geringen Zinsaufschlag. Der richtet sich nach den Monaten bis zur Ablösung des bestehenden Darlehens.

Loft dans une grange rnove

Egal ob Kaufen, Bauen, Verlängern oder Modernisieren – Baugeld Spezialisten haben für jedes Finanzierungsvorhaben das passende Darlehen.

Finden Sie den passenden Baugeld Spezialisten in Ihrer Nähe.

Ihr persönlicher Berater in