Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Im Interview mit Ana S. Ein Neubau - genau unser Ding!

Von Amara Schweisgut
Bilder von IG: Ana.wohnen

Ein Neubau – genau unser Ding!

 

BITTE STELL DICH DOCH EINMAL KURZ VOR!

Hallo, mein Name ist Ana. Ich wohne gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in Freising. Seit bereits 5 Jahren ist das unser Zuhause. Wir waren damals eigentlich überhaupt nicht auf Wohnungssuche. Ich habe mal aus Langeweile im Internet Immobilien angeschaut, die in der Nähe unserer alten Wohnung waren. Die meisten Inserate haben mich nicht angesprochen, weil sie schon etwas älter waren und die Einrichtung nicht mein Fall war. Ich fand es immer schwierig, sich das alles leer und mit weißen Wänden vorzustellen. Bei unserer Wohnung gab es damals nur ein Foto vom Grundriss. Die Bauphase hatte gerade begonnen. Genau das hat mir gefallen. Neubau, niemand, der da vorher gewohnt hat. Absolut mein Ding! Man durfte sogar beim Boden und den Fliesen mitentscheiden. Dann habe ich einfach mal einen Termin für eine Besichtigung vereinbart und da standen wir. In einer Wohnung, wo alles grau war. Die Wände noch nicht verputzt, der Boden noch nicht verlegt. Ein absoluter Traum für mich. Innerlich habe ich da schon mit der Einrichtung begonnen gehabt. Wir haben dann bei der Bank einen Kredit beantragt und den auch genehmigt bekommen. Dann ging alles ganz schnell. Wir waren schneller Eigentümer einer Wohnung, als wir es jemals gedacht hätten.

WAS MACHT EURE WOHNUNG AUS?

ANA: Ich finde die Lage einfach genial. Die Kinder müssen nur die Straße überqueren, um in ihre Kita zu kommen. Wir wohnen 2 km von einem Badesee entfernt und das Freibad ist in die andere Richtung ebenfalls nur 1,5 km entfernt. Zur Isar trennen uns auch nur 2 km und München ist in einer halben Stunde mit dem Auto (oder Bahn) erreicht. Man kann also viel zu Fuß oder dem Fahrrad unternehmen und erledigen.

 

HABT IHR IN EURER WOHNUNG EINEN LIEBLINGSORT?

ANA: Unser Lieblingsort ist eindeutig der offene Wohn- und Essbereich. Da wird gekocht, gemeinsam gegessen, gespielt und abends verbringen wir auch gerne Zeit auf der Couch. Momentan backen meine Tochter und ich sehr gerne. Jedes Wochenende gibt es einen Kuchen und sie darf immer das erste Stück probieren und berichten, ob es schmeckt.

 

SAMMELST DU GERNE ERINNERUNGSSTÜCKE UND WENN JA, VON WAS?

ANA: Ich habe eine Box, wo ich Sachen von den Kindern aufbewahre, die ich behalten möchte. Die ersten Schuhe und Schnullerketten von beiden, personalisierte Bodies und eine Decke sind darin. Viel habe ich noch nicht. Ich gehöre nicht zu den Mamis, die alles aufheben müssen. Aber das ein oder andere Teil natürlich schon.

"Jedes Wochenende gibt es einen Kuchen und meine Tochter darf immer das erste Stück probieren und berichten, ob es schmeckt:"

"Ich habe eine Box, wo ich Sachen von den Kindern aufbewahre, die ich behalten möchte."

GIBT ES IRGENDWAS AN EUREM HEIM DAS DU GERNE ÄNDERN WÜRDEST WENN DU KÖNNTEST?

ANA: Oh ja, ich träume seit eh und je von einer Abstellkammer. Ist nicht leicht, Wäscheständer und Staubsauger stilvoll zu verstecken. Ich hatte auch noch nie das Vergnügen, einen Vorratsraum zu haben und das ist jetzt meine dritte Wohnung. Ein Fenster im Badezimmer wäre auch sehr schön.

 

ZU WELCHER JAHRESZEIT GEFÄLLT DIR EUER ZUHAUSE AM BESTEN?

ANA: Ganz klar im Sommer, weil wir da den 20 m2 großen Balkon nutzen können. Da haben die Kinder ihre Schaukel, ich habe meine Liege, wo ich mich gerne sonne und mein Mann genießt am liebsten seinen Kaffee draußen. Jetzt im Winter haben wir leider nicht sehr viel vom Balkon.

 

GIBT ES EINEN SENTIMENTALEN EINRICHTUNGSGEGENSTAND DEN DU VOR LÄNGERER ZEIT SCHON HÄTTEST ENTSORGEN SOLLEN ABER DEN DU EINFACH NICHT WEGGEBEN KANNST?

ANA: Nein, tatsächlich nicht. Ich gehöre zu den Menschen, die sich sehr leicht von etwas trennen können, wenn es nicht mehr benötigt wird oder nicht mehr gefällt. Mein Mann ist da etwas anders, sag ich mal, deshalb wird vieles auch “heimlich” entsorgt (ich hoffe, er liest das jetzt nicht). In meiner Schwangerschaft habe ich die Wohnung auf den Kopf gestellt und wirklich alles beseitigt, was nicht benötigt wurde. Das tat so gut! Werde ich in Zukunft all zwei-drei Jahre so machen.

SEHT IHR EUCH IM HOHEN ALTER NOCH IMMER IN DIESER WOHNUNG?

ANA: Diese Frage stellen wir uns ziemlich oft. Ich kann mir gut vorstellen, in unserer Wohnung alt zu werden. Die Kinder haben ihre eigenen Zimmer, was für mich immer der wichtigste Punkt war, weil ich das als Kind nicht hatte und somit genau weiß, wie uncool es sein kann, keinen Rückziehort zu haben. Klar wünscht man sich oft ein bisschen mehr Platz. Das ein oder andere Zimmer dazu, aber wenn die Kinder mal ausgezogen sind, wäre die Größe des Eigenheims perfekt für uns zwei. Deshalb beantworte ich die Frage mit ja, vorstellen können wir uns das auf jeden Fall. Bin gespannt, ob wir hier wirklich so lange bleiben.

Mehr Geschichten auf dem Weg vom Traum zum Raum

Baugeld Spezialisten Logo

Eine Doppelhaushälfte im steten Wandel

Nadine und Raphael leben mit ihren beiden Mädels in iherer Doppelhaushälfte aus dem Jahre '85. Seit 2017 wird hier in Dauerschleife in Eigenarbeit renoviert, das ganze Haus umgekrempelt und alles nach ihren Vorstellungen gestaltet.

Baugeld Spezialisten Logo

Vom Kinderzimmer zur Einliegerwohnung

Swantje lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen am Stadtrand von Göttingen in einer Eigentumswohnung. 2006 ergab es sich, dass in dem Elternhaus ihres Mannes zwei Wohnungen zum Verkauf standen, welche sie dann zu einem abgeschlossenen Wohnraum...

Baugeld Spezialisten Logo

Ein neues Heim zu Corona-Zeiten

Claudia und ihr Partner haben zu Beginn des 1. Lockdowns beschlossen, dass ihre 60 qm 3 Zimmerwohnung für Homeoffice und 24/7 Kinderbetreuung zu klein ist und sind deshalb umgezogen. Wie das Leben in der neuen 120 qm Wohnung mit 100 qm Garten ist...

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.