Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

5 Online-Meeting-Tools

Von Elisabeth Wiesler
Bild von Chris Montgomery

5 Online Meeting Tools

Gerade durch die Pandemie sind Online-Meeting-Tools so gefragt wie nie. Insbesondere die Videofunktionen der Online-Konferenzen trägt dazu bei, trotz remotem Arbeiten, ein Büro-Feeling zu bekommen. Dadurch, dass die verbale Kommunikation insbesondere durch Mimik und Gestik maßgeblich gestützt wird, ist die Bildübertragung ein wichtiger Bestandteil für den Austausch im Team. Auch wir halten seit Beginn des Jahres unsere Konferenzen größtenteils über Video-Konferenzen ab und stellen hier unsere fünf Favoriten vor:

Skype

Skype ist wohl das gängigste und bekannteste Online-Meeting-Tool. Anrufe und Videoanrufe sind für bis zu 50 Teilnehmer möglich und das via PC, Smartphone oder Tablet. Durch die Chatfunktion ist ein einfacher Austausch möglich – insbesondere der Transfer von Videos, Fotos oder anderen Dateien. Ebenso kann der eigene Bildschirm geteilt werden und man kann sich sogar mit seinem Telefon in die Calls einwählen.

Wie viel kostet Skype?
Das Tool ist in der Basisversion kostenfrei und somit für jeden zugänglich. Man benötigt hier lediglich einen eignen Skype-Account und kann so spontane Meetings abhalten. Die Skype for Business Version wurde inzwischen durch die Microsoft Teams Plattform ersetzt.

GoToMeeting

GoTo Meeting ist ebenso ein Online-Tool für Audio- und Videokonferenzen. Hierbei muss lediglich der Organisator angemeldet sein. Alle anderen Teilnehmer können sich über den Einladungslink zuschalten. Zudem können die Beteiligten ihren Bildschirm übertragen, die Chatfunktion nutzen oder Präsentationen abhalten. GoTo kann sowohl am Computer genutzt werden als auch am Smartphone oder Tablet. Hier ist neben der Web-Anwendung auch eine App verfügbar. Ein weiterer Pluspunkt beim Tool ist die Aufnahmefunktion, wodurch es den Usern möglich ist, Meetings oder Webinare aufzuzeichnen.

Wie viel kostet GoTo Meeting?
Zu Beginn gibt es eine zweiwöchige kostenfreie Testphase. Im Anschluss daran gibt es hier verschiedene Abonnement-Modelle, welche bereits ab 12,80 Euro monatlich buchbar sind.

 

Google Hangouts/ Meet

Google Hangouts bzw. Google Meet ist Teil von G-Suite und ermöglicht es einem, mit seinem Google Kalender alle Meetings zu planen. Der generierte Link kann dann ganz einfach an alle gewünschten Teilnehmer weitergeleitet werden. Außerdem verspricht Google ein Maximum an Sicherheit. Durch die eingebauten Cloud-Identity-Funktionen können Nutzer verwaltet werden und durch Multi-Faktor-Authentifizierungen können zusätzliche Schutzmaßnahmen hinterlegt werden.

Wie viel kostet Google Hangouts?
Da Hangouts bzw. Meet Teil der G-Suite sind, können alle Funktionen und Tools in der Basisvariante für rund 5 Euro im Monat pro Person genutzt werden. Inklusive sind dabei auch Gmail, Drive sowie alle Video- und Telefonkonferenzen für jeweils bis zu 100 Teilnehmern.

Microsoft Teams

Teams ist Bestandteil von Microsoft Office. Das Tool ermöglicht es, zu chatten und Audio-, Video- und Webkonferenzen für bis zu 10.000 Teilnehmern zu gestalten. Vorteil dabei ist, dass die anderen Teilnehmer keine Log-In-Daten oder eine App benötigen, sondern lediglich den generierten Meeting-Link.

Was kostet Teams?
Die Businessvariante für kleine Unternehmen kostet rund 10 Euro monatlich pro Nutzer – dies jedoch im Jahresabonnement.

 

Cisco Webex

Bei Cisco ist es dem Nutzer möglich, sich mit mehr als 40.000 Teilnehmern zu verbinden. Außerdem kann man mit Webex Events interaktive Webinare mit hoher Video- und Audioqualität für bis zu 3.000 Teilnehmer organisieren. Das Tool kann sowohl vom Smartphone, Laptop, Tablet oder auch vom PC genutzt werden, wodurch man von überall teilnehmen kann.

Was kostet Cisco Webex?
Für bis zu 100 Teilnehmer können beliebig viele Meetings für bis zu 24 Stunden kostenlos erstellt und abgehalten werden. Danach gibt es verschiedene Preis- und Abonnementsmodelle. Diese kosten jährlich zwischen 150 und 200 Euro.

Mehr Artikel von unserem Workflow Blog

Baugeld Partner werden Interesse an einer Partnerschaft als Baugeld Spezialist?