Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Baufinanzierung bei Baugeld Spezialisten. Träume müssen verwirklicht werden. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Baufinanzierung mit einer professionellen und unabhängigen Beratung.

Unseren Zinsen sind mit die besten am Markt. Überzeugen Sie sich mit einem unverbindlichem Angebot zu Finanzierung Ihres Bauvorhabens.

  • Baufinanzierungen und Baukredite
  • Finanzierungen für Neubau
  • Modernisierungskredite
  • Sieger mit Finanztestsiegel
  • Goldwert sagt KennstDuEinen

ANGEBOT ANFORDERN

Kaufpreis / Objektwert
ca. 250000
Darlehenswunsch
ca. 200000
Wissenswertes zum Thema Baufinanzierung

Tipps zum Thema Bauen und Baufinanzierung

Sie wollen Ihre Traumimmobilie kaufen oder bauen? Wenn Sie zur Finanzierung zum Beispiel ein Annuitätendarlehen benötigen, gibt es einiges zu beachten. Nur der günstigste Zins ist noch keine Garantie für die solide Baufinanzierung Ihrer Immobilie. Die gute Nachricht: Wir lassen Sie da nicht alleine. Baugeld Spezialisten beraten im Jahr mehrere tausend von Kunden. Wir verstehen und wissen auf was es bei einer Immobilienfinanzierung ankommt. Kein Hausbau gleicht dem Anderen – genauso individuell sind die Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu Ihrer Baufinanzierung und bieten Ihnen einen persönlichen Kreditvergleich für Ihre Immobilie an.

Die wichtigsten Tipps zur Baufinanzierung im Überblick

  1. Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% bei den Baukosten ein. Kein Eigenheim wird punktgenau mit dem geplanten Budget fertiggestellt.
  2. Bedenken Sie Baunebenkosten wie z. B. Grunderwerbssteuer, Maklergebühren, Bauherrenversicherung etc. mit 10-20%.
  3. Wer von Miete zu Eigentum wechselt hat manchmal finanzielle Doppelbelastungen, sofern der Bau nicht pünktlich fertig wird.
  4. Bauen ist zeitintensiv. Versuchen Sie schon vorher abzuschätzen, wie sich das mit Familie und Job in Einklang bringen lässt.
  5. Sie haben vielleicht Anrecht auf Fördermöglichkeiten der KfW oder regionaler Programme? Wir finden das heraus und kümmern uns darum.

Tipps für Bauherren

Zu Beginn aller Überlegungen sollten Sie sich über die Gesamtkosten Ihrer Immobilie im Klaren sein. Kalkulieren Sie nicht zu knapp. Gerne helfen wir Ihnen bei der Budget Planung Ihrer Immobilie auch persönlich. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Baugeld Spezialisten Tipp: „Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% der Gesamtkosten Ihrer Immobilie mit ein. Bei vielen Bauherren erhöhen sich die Kosten während der Bauphase gegenüber ursprünglichen Planungen. Anschlussfinanzierungen sind dann meistens nur mit höheren Zinsen zu finanzieren.“

Nebenkosten berechnen

Die Baunebenkosten sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Spanne ist groß. Zwischen 9 % – 16 % können die Nebenkosten betragen. Sie können diese online mit unserem Nebenkostenrechner kalkulieren oder direkt mit uns in Kontakt treten. Baugeld Spezialisten Tipp: „Im Vorfeld Ihrer Immobilienfinanzierung sollten Sie folgende Kosten beachten:

  1. Grunderwerbsteuer
  2. Maklergebühren, falls Vermittlung über Makler
  3. Notar- und Grundbuchkosten
  4. Kosten für die Baugenehmigung
  5. Erschließungskosten
  6. Baustrom, -wasser und –entsorgung
  7. Bauherrenhaftpflicht
  8. Bauwesenversicherung

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie die Kosten für Ihr Bundesland nicht genau kennen oder Sie unsicher sind, wie die Nebenkosten speziell bei Ihnen zu kalkulieren sind. Wir können Ihnen dann auch gleich mit einem Kreditvergleich helfen.

Doppelbelastung während der Bauphase

So ein Hausbau kann einige Monate dauern. Kommt es dann noch zu Verzögerungen kann es für Sie als Bauherr zu unangenehmen Überraschungen im Geldbeutel kommen. Während der Bauphase verlangt die Bank für die abgerufenen Darlehensanteile Zinsen. Parallel fallen aber auch Zinsen für das bereitgestellte und noch nicht ausbezahlte Darlehen an. Müssen sie parallel auch noch Ihre Miete weiterzahlen, kann es schon eng werden. Baugeld Spezialisten Tipp: „Die zinsfreie Zeit kann man verlängern und dem Zeitplan Ihres Vorhabens anpassen. Wir achten bei der Auswahl der Immobilienfinanzierung auf die Anzahl der kostenfreien Teilauszahlungen.“

Vorbereitung Ihrer Baufinanzierung

Grundsätzlich unterscheiden sich Baufinanzierungen, oder auch die „Baufi“, wie sie in der Branche häufig schelmisch genannt werden, zu einem regulären Konsumentenkredit durch ihre Zins- und Zweckbindung, sowie die Absicherung der Bank. Regulär wird also im Darlehensvertrag ein Zeitraum zwischen ein und 40 Jahren schriftlich festgehalten, in dem der Kunde an die Zinszahlung gebunden ist – unabhängig von dessen Entwicklung. Dabei kann es sich für den Kreditnehmer finanziell lohnen, bei günstiger Zinslage das Darlehen frühzeitig zurückzuzahlen oder auf eine günstigere Anschlussfinanzierung umzuschulden.

Zweckgebundener Kredit inkl. Grundschuld

Dem Kunden muss klar sein, dass er sich ob des hohen Risikos für die Bank in der Laufzeit des Kredits auf eine Eintragung von Grundschuld oder Hypothek einlassen muss – dies ist auch gesetzlich vorgegeben. Ebenso die Bindung an zweckgebundene Verwendung des geliehenen Geldes ist obligatorisch.

Persönliche Bedürfnisse festlegen

Eine gründliche Vorbereitung auf die Finanzierung ist wärmstens zu empfehlen – insbesondere weil die Kreditsumme in Belangen des Immobilienmarktes usuell weit höher zu sein pflegt als bei herkömmlichen Konsumkrediten. Um ein formidables Angebot auszusuchen, das die persönlichen Bedürfnisse über Jahrzehnte begleitet, sollten detaillierte Vergleiche aufgestellt werden. Über den Schnellcheck lassen sich auf der Website bereits viele grundlegende Informationen einholen. Lassen Sie sich mit fachkundiger Beratung bei Ihrem Vorhaben von erster Minute an helfen!

Planung Ihrer Immobilienfinanzierung

Niedrige Bauzinsen erlauben, dass die eigene Immobilie auch für Verbraucher mit mittlerem Einkommen solide zu leisten ist. Dabei sind zwei Einkommen von großem Vorteil, doch auch ein geregeltes Einkommen ist eine gute Grundlage für die Anschaffung eines Eigenheims.

In der Regel wird eine Baufinanzierung nur zweckgebunden ausgezahlt

Dabei muss stets berücksichtigt werden, dass Baufinanzierungen ausschließlich zweckgebunden ausgezahlt werden: das zur Verfügung stehende Kapital darf lediglich für den Bau, den Kauf oder schließlich Sanierung verwendet werden. Normalerweise werden sowohl die Kaufkosten für das Grundstück als auch die Baukosten durch den Immobilienkredit gedeckt. Ist der Bauherr oder die Bauherrin nicht in der Lage, die Nebenkosten über dessen oder deren Eigenkapital zu decken, kann die gesamte Finanzierung über die Bank abgewickelt werden. Es muss in diesem Fall jedoch mit erheblichen Zinskosten gerechnet werden, weswegen es sich prinzipiell empfiehlt, mindestens die Nebenkosten als Eigenkapital einzubringen.

Höhe der Darlehensrate ihrer Immobilienfinanzierung bestimmen

Welche Darlehensrate Sie sich monatlich leisten können, hängt davon ab welche Ausgaben Sie haben. Machen Sie einen Kassensturz und schreiben ganz realistisch alle festen Ausgaben pro Monat zusammen. Auch nach der neuen Finanzierungsrate sollten Sie noch entspannt weiterleben können ohne nur noch Butterbrot zu essen. Zur Planung Ihrer Baufinanzierung oder Ihrem Hauskauf können Sie unseren Baufinanzierungsrechner verwenden. Wenn Sie eine Modernisierung planen, können wir Sie auch zu staatlichen Förderungen wie dem KfW Kredit beraten. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Baugeld Spezialisten Tipp: „Es gibt eine Faustregel die besagt, dass die Rate Ihrer Immobilienfinanzierung unter 40 % des Nettohaushaltseinkommens liegen sollte. Planen Sie diese Rate bei Ihrem Kassensturz mit ein und fragen Sie sich, ob Sie damit gut hinkommen.“

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Nicht jeder kann sich den Traum der eigenen vier Wände aus bzw. mit Eigenkapital erfüllen. Grundsätzlich ist es auch möglich eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital durchzuführen. Als mögliches Eigenkapital zählt Vermögen, welches Sie zur Verfügung haben, wie z.B. Sparguthaben, Rückkaufswerte von Lebensversicherungen, Depots, Bausparguthaben, aber auch lastenfreier Immobilienbesitz. Wie viel Eigenkapital Sie einsetzen können sollten Sie sich sehr gut überlegen. Denn es schadet nie noch Rücklagen zu haben. Dabei beraten wir Sie gerne. Baugeld Spezialisten Tipp: „Umso mehr Eigenkapital Sie einsetzen, umso besser ist das für den möglichen Darlehenszins. Als Faustformel sollten Sie über 20 % Eigenkapital verfügen. Sollten Sie eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital anstreben, sollten Sie auf jeden Fall über ein ausreichendes monatliches Einkommen verfügen.“

Was Baugeld Spezialisten wichtig ist

So individuell wie Ihr Lebensentwurf, so individuell ist Ihr Traum vom Eigenheim. Wir kennen alle Fallstricke auf dem Weg zur Erfüllung Ihre Traumes und helfen Ihnen Ihre Wünsche zu erfüllen.

Flexibilität, Kompetenz und Schnelligkeit

Ihr ständiger Begleiter – persönlich, schnell und kompetent. Die Finanzierung eines Eigenheims ist eine Individuelle und lebensweisende Entscheidung. Wir sind Ihr ständiger Ansprechpartner über gesamten Finanzierungszeitraum.

Transparente Abläufe

Klare und transparente Abläufe – über den gesamten Prozess. Finanzierungen sind oft komplex und undurchsichtig. Unsere Berater veranschaulichen alle individuellen Stolperfallen und helfen Ihnen bei der Realisierung Ihres Traumes vom Eigenheim.

Persönliches Engagement

Persönliches Engagement – wir gehen die Extrameile. Unsere Arbeit ist Ihnen keine Arbeit zu machen. Wir betreuen Sie umfassend und kompetent über den kompletten Finanzierungszeitraum hinweg – und darüber hinaus.

Tipps zum Thema Bauen und Baufinanzierung

Sie wollen Ihre Traumimmobilie kaufen oder bauen? Wenn Sie zur Finanzierung zum Beispiel ein Annuitätendarlehen benötigen, gibt es einiges zu beachten. Nur der günstigste Zins ist noch keine Garantie für die solide Baufinanzierung Ihrer Immobilie. Die gute Nachricht: Wir lassen Sie da nicht alleine. Baugeld Spezialisten beraten im Jahr mehrere tausend von Kunden. Wir verstehen und wissen auf was es bei einer Immobilienfinanzierung ankommt. Kein Hausbau gleicht dem Anderen – genauso individuell sind die Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu Ihrer Baufinanzierung und bieten Ihnen einen persönlichen Kreditvergleich für Ihre Immobilie an.

Die wichtigsten Tipps zur Baufinanzierung im Überblick

  1. Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% bei den Baukosten ein. Kein Eigenheim wird punktgenau mit dem geplanten Budget fertiggestellt.
  2. Bedenken Sie Baunebenkosten wie z. B. Grunderwerbssteuer, Maklergebühren, Bauherrenversicherung etc. mit 10-20%.
  3. Wer von Miete zu Eigentum wechselt hat manchmal finanzielle Doppelbelastungen, sofern der Bau nicht pünktlich fertig wird.
  4. Bauen ist zeitintensiv. Versuchen Sie schon vorher abzuschätzen, wie sich das mit Familie und Job in Einklang bringen lässt.
  5. Sie haben vielleicht Anrecht auf Fördermöglichkeiten der KfW oder regionaler Programme? Wir finden das heraus und kümmern uns darum.

Tipps für Bauherren

Zu Beginn aller Überlegungen sollten Sie sich über die Gesamtkosten Ihrer Immobilie im Klaren sein. Kalkulieren Sie nicht zu knapp. Gerne helfen wir Ihnen bei der Budget Planung Ihrer Immobilie auch persönlich. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Baugeld Spezialisten Tipp: „Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% der Gesamtkosten Ihrer Immobilie mit ein. Bei vielen Bauherren erhöhen sich die Kosten während der Bauphase gegenüber ursprünglichen Planungen. Anschlussfinanzierungen sind dann meistens nur mit höheren Zinsen zu finanzieren.“

Nebenkosten berechnen

Die Baunebenkosten sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Spanne ist groß. Zwischen 9 % – 16 % können die Nebenkosten betragen. Sie können diese online mit unserem Nebenkostenrechner kalkulieren oder direkt mit uns in Kontakt treten. Baugeld Spezialisten Tipp: „Im Vorfeld Ihrer Immobilienfinanzierung sollten Sie folgende Kosten beachten:

  1. Grunderwerbsteuer
  2. Maklergebühren, falls Vermittlung über Makler
  3. Notar- und Grundbuchkosten
  4. Kosten für die Baugenehmigung
  5. Erschließungskosten
  6. Baustrom, -wasser und –entsorgung
  7. Bauherrenhaftpflicht
  8. Bauwesenversicherung

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie die Kosten für Ihr Bundesland nicht genau kennen oder Sie unsicher sind, wie die Nebenkosten speziell bei Ihnen zu kalkulieren sind. Wir können Ihnen dann auch gleich mit einem Kreditvergleich helfen.

Doppelbelastung während der Bauphase

So ein Hausbau kann einige Monate dauern. Kommt es dann noch zu Verzögerungen kann es für Sie als Bauherr zu unangenehmen Überraschungen im Geldbeutel kommen. Während der Bauphase verlangt die Bank für die abgerufenen Darlehensanteile Zinsen. Parallel fallen aber auch Zinsen für das bereitgestellte und noch nicht ausbezahlte Darlehen an. Müssen sie parallel auch noch Ihre Miete weiterzahlen, kann es schon eng werden. Baugeld Spezialisten Tipp: „Die zinsfreie Zeit kann man verlängern und dem Zeitplan Ihres Vorhabens anpassen. Wir achten bei der Auswahl der Immobilienfinanzierung auf die Anzahl der kostenfreien Teilauszahlungen.“

Vorbereitung Ihrer Baufinanzierung

Grundsätzlich unterscheiden sich Baufinanzierungen, oder auch die „Baufi“, wie sie in der Branche häufig schelmisch genannt werden, zu einem regulären Konsumentenkredit durch ihre Zins- und Zweckbindung, sowie die Absicherung der Bank. Regulär wird also im Darlehensvertrag ein Zeitraum zwischen ein und 40 Jahren schriftlich festgehalten, in dem der Kunde an die Zinszahlung gebunden ist – unabhängig von dessen Entwicklung. Dabei kann es sich für den Kreditnehmer finanziell lohnen, bei günstiger Zinslage das Darlehen frühzeitig zurückzuzahlen oder auf eine günstigere Anschlussfinanzierung umzuschulden.

Zweckgebundener Kredit inkl. Grundschuld

Dem Kunden muss klar sein, dass er sich ob des hohen Risikos für die Bank in der Laufzeit des Kredits auf eine Eintragung von Grundschuld oder Hypothek einlassen muss – dies ist auch gesetzlich vorgegeben. Ebenso die Bindung an zweckgebundene Verwendung des geliehenen Geldes ist obligatorisch.

Persönliche Bedürfnisse festlegen

Eine gründliche Vorbereitung auf die Finanzierung ist wärmstens zu empfehlen – insbesondere weil die Kreditsumme in Belangen des Immobilienmarktes usuell weit höher zu sein pflegt als bei herkömmlichen Konsumkrediten. Um ein formidables Angebot auszusuchen, das die persönlichen Bedürfnisse über Jahrzehnte begleitet, sollten detaillierte Vergleiche aufgestellt werden. Über den Schnellcheck lassen sich auf der Website bereits viele grundlegende Informationen einholen. Lassen Sie sich mit fachkundiger Beratung bei Ihrem Vorhaben von erster Minute an helfen!

Planung Ihrer Immobilienfinanzierung

Niedrige Bauzinsen erlauben, dass die eigene Immobilie auch für Verbraucher mit mittlerem Einkommen solide zu leisten ist. Dabei sind zwei Einkommen von großem Vorteil, doch auch ein geregeltes Einkommen ist eine gute Grundlage für die Anschaffung eines Eigenheims.

In der Regel wird eine Baufinanzierung nur zweckgebunden ausgezahlt

Dabei muss stets berücksichtigt werden, dass Baufinanzierungen ausschließlich zweckgebunden ausgezahlt werden: das zur Verfügung stehende Kapital darf lediglich für den Bau, den Kauf oder schließlich Sanierung verwendet werden. Normalerweise werden sowohl die Kaufkosten für das Grundstück als auch die Baukosten durch den Immobilienkredit gedeckt. Ist der Bauherr oder die Bauherrin nicht in der Lage, die Nebenkosten über dessen oder deren Eigenkapital zu decken, kann die gesamte Finanzierung über die Bank abgewickelt werden. Es muss in diesem Fall jedoch mit erheblichen Zinskosten gerechnet werden, weswegen es sich prinzipiell empfiehlt, mindestens die Nebenkosten als Eigenkapital einzubringen.

Höhe der Darlehensrate ihrer Immobilienfinanzierung bestimmen

Welche Darlehensrate Sie sich monatlich leisten können, hängt davon ab welche Ausgaben Sie haben. Machen Sie einen Kassensturz und schreiben ganz realistisch alle festen Ausgaben pro Monat zusammen. Auch nach der neuen Finanzierungsrate sollten Sie noch entspannt weiterleben können ohne nur noch Butterbrot zu essen. Zur Planung Ihrer Baufinanzierung oder Ihrem Hauskauf können Sie unseren Baufinanzierungsrechner verwenden. Wenn Sie eine Modernisierung planen, können wir Sie auch zu staatlichen Förderungen wie dem KfW Kredit beraten. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Baugeld Spezialisten Tipp: „Es gibt eine Faustregel die besagt, dass die Rate Ihrer Immobilienfinanzierung unter 40 % des Nettohaushaltseinkommens liegen sollte. Planen Sie diese Rate bei Ihrem Kassensturz mit ein und fragen Sie sich, ob Sie damit gut hinkommen.“

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Nicht jeder kann sich den Traum der eigenen vier Wände aus bzw. mit Eigenkapital erfüllen. Grundsätzlich ist es auch möglich eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital durchzuführen. Als mögliches Eigenkapital zählt Vermögen, welches Sie zur Verfügung haben, wie z.B. Sparguthaben, Rückkaufswerte von Lebensversicherungen, Depots, Bausparguthaben, aber auch lastenfreier Immobilienbesitz. Wie viel Eigenkapital Sie einsetzen können sollten Sie sich sehr gut überlegen. Denn es schadet nie noch Rücklagen zu haben. Dabei beraten wir Sie gerne. Baugeld Spezialisten Tipp: „Umso mehr Eigenkapital Sie einsetzen, umso besser ist das für den möglichen Darlehenszins. Als Faustformel sollten Sie über 20 % Eigenkapital verfügen. Sollten Sie eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital anstreben, sollten Sie auf jeden Fall über ein ausreichendes monatliches Einkommen verfügen.“

Was Baugeld Spezialisten wichtig ist

So individuell wie Ihr Lebensentwurf, so individuell ist Ihr Traum vom Eigenheim. Wir kennen alle Fallstricke auf dem Weg zur Erfüllung Ihre Traumes und helfen Ihnen Ihre Wünsche zu erfüllen.

Flexibilität, Kompetenz und Schnelligkeit

Ihr ständiger Begleiter – persönlich, schnell und kompetent. Die Finanzierung eines Eigenheims ist eine Individuelle und lebensweisende Entscheidung. Wir sind Ihr ständiger Ansprechpartner über gesamten Finanzierungszeitraum.

Transparente Abläufe

Klare und transparente Abläufe – über den gesamten Prozess. Finanzierungen sind oft komplex und undurchsichtig. Unsere Berater veranschaulichen alle individuellen Stolperfallen und helfen Ihnen bei der Realisierung Ihres Traumes vom Eigenheim.

Persönliches Engagement

Persönliches Engagement – wir gehen die Extrameile. Unsere Arbeit ist Ihnen keine Arbeit zu machen. Wir betreuen Sie umfassend und kompetent über den kompletten Finanzierungszeitraum hinweg – und darüber hinaus.

Wissenswertes zum Thema Baufinanzierung

Tipps zum Thema Bauen und Baufinanzierung

Sie wollen Ihre Traumimmobilie kaufen oder bauen? Wenn Sie zur Finanzierung zum Beispiel ein Annuitätendarlehen benötigen, gibt es einiges zu beachten. Nur der günstigste Zins ist noch keine Garantie für die solide Baufinanzierung Ihrer Immobilie. Die gute Nachricht: Wir lassen Sie da nicht alleine. Baugeld Spezialisten beraten im Jahr mehrere tausend von Kunden. Wir verstehen und wissen auf was es bei einer Immobilienfinanzierung ankommt. Kein Hausbau gleicht dem Anderen – genauso individuell sind die Finanzierungsmöglichkeiten. Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu Ihrer Baufinanzierung und bieten Ihnen einen persönlichen Kreditvergleich für Ihre Immobilie an.

Die wichtigsten Tipps zur Baufinanzierung im Überblick

  1. Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% bei den Baukosten ein. Kein Eigenheim wird punktgenau mit dem geplanten Budget fertiggestellt.
  2. Bedenken Sie Baunebenkosten wie z. B. Grunderwerbssteuer, Maklergebühren, Bauherrenversicherung etc. mit 10-20%.
  3. Wer von Miete zu Eigentum wechselt hat manchmal finanzielle Doppelbelastungen, sofern der Bau nicht pünktlich fertig wird.
  4. Bauen ist zeitintensiv. Versuchen Sie schon vorher abzuschätzen, wie sich das mit Familie und Job in Einklang bringen lässt.
  5. Sie haben vielleicht Anrecht auf Fördermöglichkeiten der KfW oder regionaler Programme? Wir finden das heraus und kümmern uns darum.

Tipps für Bauherren

Zu Beginn aller Überlegungen sollten Sie sich über die Gesamtkosten Ihrer Immobilie im Klaren sein. Kalkulieren Sie nicht zu knapp. Gerne helfen wir Ihnen bei der Budget Planung Ihrer Immobilie auch persönlich. Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf. Baugeld Spezialisten Tipp: „Rechnen Sie immer einen Puffer von mindestens 10% der Gesamtkosten Ihrer Immobilie mit ein. Bei vielen Bauherren erhöhen sich die Kosten während der Bauphase gegenüber ursprünglichen Planungen. Anschlussfinanzierungen sind dann meistens nur mit höheren Zinsen zu finanzieren.“

Nebenkosten berechnen

Die Baunebenkosten sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die Spanne ist groß. Zwischen 9 % – 16 % können die Nebenkosten betragen. Sie können diese online mit unserem Nebenkostenrechner kalkulieren oder direkt mit uns in Kontakt treten. Baugeld Spezialisten Tipp: „Im Vorfeld Ihrer Immobilienfinanzierung sollten Sie folgende Kosten beachten:

  1. Grunderwerbsteuer
  2. Maklergebühren, falls Vermittlung über Makler
  3. Notar- und Grundbuchkosten
  4. Kosten für die Baugenehmigung
  5. Erschließungskosten
  6. Baustrom, -wasser und –entsorgung
  7. Bauherrenhaftpflicht
  8. Bauwesenversicherung

Treten Sie mit uns in Kontakt, wenn Sie die Kosten für Ihr Bundesland nicht genau kennen oder Sie unsicher sind, wie die Nebenkosten speziell bei Ihnen zu kalkulieren sind. Wir können Ihnen dann auch gleich mit einem Kreditvergleich helfen.

Doppelbelastung während der Bauphase

So ein Hausbau kann einige Monate dauern. Kommt es dann noch zu Verzögerungen kann es für Sie als Bauherr zu unangenehmen Überraschungen im Geldbeutel kommen. Während der Bauphase verlangt die Bank für die abgerufenen Darlehensanteile Zinsen. Parallel fallen aber auch Zinsen für das bereitgestellte und noch nicht ausbezahlte Darlehen an. Müssen sie parallel auch noch Ihre Miete weiterzahlen, kann es schon eng werden. Baugeld Spezialisten Tipp: „Die zinsfreie Zeit kann man verlängern und dem Zeitplan Ihres Vorhabens anpassen. Wir achten bei der Auswahl der Immobilienfinanzierung auf die Anzahl der kostenfreien Teilauszahlungen.“

Vorbereitung Ihrer Baufinanzierung

Grundsätzlich unterscheiden sich Baufinanzierungen, oder auch die „Baufi“, wie sie in der Branche häufig schelmisch genannt werden, zu einem regulären Konsumentenkredit durch ihre Zins- und Zweckbindung, sowie die Absicherung der Bank. Regulär wird also im Darlehensvertrag ein Zeitraum zwischen ein und 40 Jahren schriftlich festgehalten, in dem der Kunde an die Zinszahlung gebunden ist – unabhängig von dessen Entwicklung. Dabei kann es sich für den Kreditnehmer finanziell lohnen, bei günstiger Zinslage das Darlehen frühzeitig zurückzuzahlen oder auf eine günstigere Anschlussfinanzierung umzuschulden.

Zweckgebundener Kredit inkl. Grundschuld

Dem Kunden muss klar sein, dass er sich ob des hohen Risikos für die Bank in der Laufzeit des Kredits auf eine Eintragung von Grundschuld oder Hypothek einlassen muss – dies ist auch gesetzlich vorgegeben. Ebenso die Bindung an zweckgebundene Verwendung des geliehenen Geldes ist obligatorisch.

Persönliche Bedürfnisse festlegen

Eine gründliche Vorbereitung auf die Finanzierung ist wärmstens zu empfehlen – insbesondere weil die Kreditsumme in Belangen des Immobilienmarktes usuell weit höher zu sein pflegt als bei herkömmlichen Konsumkrediten. Um ein formidables Angebot auszusuchen, das die persönlichen Bedürfnisse über Jahrzehnte begleitet, sollten detaillierte Vergleiche aufgestellt werden. Über den Schnellcheck lassen sich auf der Website bereits viele grundlegende Informationen einholen. Lassen Sie sich mit fachkundiger Beratung bei Ihrem Vorhaben von erster Minute an helfen!

Planung Ihrer Immobilienfinanzierung

Niedrige Bauzinsen erlauben, dass die eigene Immobilie auch für Verbraucher mit mittlerem Einkommen solide zu leisten ist. Dabei sind zwei Einkommen von großem Vorteil, doch auch ein geregeltes Einkommen ist eine gute Grundlage für die Anschaffung eines Eigenheims.

In der Regel wird eine Baufinanzierung nur zweckgebunden ausgezahlt

Dabei muss stets berücksichtigt werden, dass Baufinanzierungen ausschließlich zweckgebunden ausgezahlt werden: das zur Verfügung stehende Kapital darf lediglich für den Bau, den Kauf oder schließlich Sanierung verwendet werden. Normalerweise werden sowohl die Kaufkosten für das Grundstück als auch die Baukosten durch den Immobilienkredit gedeckt. Ist der Bauherr oder die Bauherrin nicht in der Lage, die Nebenkosten über dessen oder deren Eigenkapital zu decken, kann die gesamte Finanzierung über die Bank abgewickelt werden. Es muss in diesem Fall jedoch mit erheblichen Zinskosten gerechnet werden, weswegen es sich prinzipiell empfiehlt, mindestens die Nebenkosten als Eigenkapital einzubringen.

Höhe der Darlehensrate ihrer Immobilienfinanzierung bestimmen

Welche Darlehensrate Sie sich monatlich leisten können, hängt davon ab welche Ausgaben Sie haben. Machen Sie einen Kassensturz und schreiben ganz realistisch alle festen Ausgaben pro Monat zusammen. Auch nach der neuen Finanzierungsrate sollten Sie noch entspannt weiterleben können ohne nur noch Butterbrot zu essen. Zur Planung Ihrer Baufinanzierung oder Ihrem Hauskauf können Sie unseren Baufinanzierungsrechner verwenden. Wenn Sie eine Modernisierung planen, können wir Sie auch zu staatlichen Förderungen wie dem KfW Kredit beraten. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Baugeld Spezialisten Tipp: „Es gibt eine Faustregel die besagt, dass die Rate Ihrer Immobilienfinanzierung unter 40 % des Nettohaushaltseinkommens liegen sollte. Planen Sie diese Rate bei Ihrem Kassensturz mit ein und fragen Sie sich, ob Sie damit gut hinkommen.“

Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital

Nicht jeder kann sich den Traum der eigenen vier Wände aus bzw. mit Eigenkapital erfüllen. Grundsätzlich ist es auch möglich eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital durchzuführen. Als mögliches Eigenkapital zählt Vermögen, welches Sie zur Verfügung haben, wie z.B. Sparguthaben, Rückkaufswerte von Lebensversicherungen, Depots, Bausparguthaben, aber auch lastenfreier Immobilienbesitz. Wie viel Eigenkapital Sie einsetzen können sollten Sie sich sehr gut überlegen. Denn es schadet nie noch Rücklagen zu haben. Dabei beraten wir Sie gerne. Baugeld Spezialisten Tipp: „Umso mehr Eigenkapital Sie einsetzen, umso besser ist das für den möglichen Darlehenszins. Als Faustformel sollten Sie über 20 % Eigenkapital verfügen. Sollten Sie eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital anstreben, sollten Sie auf jeden Fall über ein ausreichendes monatliches Einkommen verfügen.“

Was Baugeld Spezialisten wichtig ist

So individuell wie Ihr Lebensentwurf, so individuell ist Ihr Traum vom Eigenheim. Wir kennen alle Fallstricke auf dem Weg zur Erfüllung Ihre Traumes und helfen Ihnen Ihre Wünsche zu erfüllen.

Flexibilität, Kompetenz und Schnelligkeit

Ihr ständiger Begleiter – persönlich, schnell und kompetent. Die Finanzierung eines Eigenheims ist eine Individuelle und lebensweisende Entscheidung. Wir sind Ihr ständiger Ansprechpartner über gesamten Finanzierungszeitraum.

Transparente Abläufe

Klare und transparente Abläufe – über den gesamten Prozess. Finanzierungen sind oft komplex und undurchsichtig. Unsere Berater veranschaulichen alle individuellen Stolperfallen und helfen Ihnen bei der Realisierung Ihres Traumes vom Eigenheim.

Persönliches Engagement

Persönliches Engagement – wir gehen die Extrameile. Unsere Arbeit ist Ihnen keine Arbeit zu machen. Wir betreuen Sie umfassend und kompetent über den kompletten Finanzierungszeitraum hinweg – und darüber hinaus.

Wir beraten Sie professionell und finden die passende Finanzierung für ihren Traumbau.

Finden Sie den passenden Baugeld Spezialisten in Ihrer Nähe.

Ihr persönlicher Berater in

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.