W
wohngeschichten

Eine Jugendstilvilla mit viel Charme

Ich heiße Marietta Kiesling, bin 30 Jahre alt und komme aus Wien. Mein Lebenspartner und ich waren eine Zeit lang auf der Suche nach einem Haus mit Garten. Ich hatte ziemlich genaue Vorstellungen, was auf der Liste sein sollte. Ich war mir also sehr klar darüber, was ich mochte und was gar nicht gehen würde. Und dann fanden wir ein Haus, das so gar nicht meiner Vorstellung entsprach, aber verliebte mich.

E

Eine Jugendstilvilla von 1912 mit einer riesigen Wohnfläche und einem tollen Garten mit Altbaumbestand. Das Haus hat uns ausgesucht – und ich konnte es gar nicht erwarten, mit der Baustelle loszulegen, die alten Rundbogenfenster zu sanieren und die Kisten zu packen, um einzuziehen.

IHR HABT EUER HAUS SANIERT, WAS WAR EUCH BESONDERS
WICHTIG?

Möglichst viel Altbestand zu erhalten, die Grundsubstanz zu sanieren und den Charakter des Hauses hervorzuheben. Ich finde es wichtig, eine gute Basis zu schaffen, von der aus man dann sehr kreativ weiteragieren kann. Damit ist gemeint: Grundriss nach Funktionalität und Gefühl verändern, gute Bodenbeläge schaffen oder anpassen, qualitativ hochwertige Materialien verwenden, die nicht zwingend teuer sein müssen; durchüberlegtes Lichtdesign sowie Atmosphäre und Funktionalität schaffen; Wandfarben wählen, die einen selbst ansprechen und die die
Umgebung miteinbeziehen.

 

IHR SEID VERGANGENES JAHR IN EUER TRAUMHAUS EINGEZOGEN, SEID IHR SCHON FERTIG MIT ALLEN RÄUMEN ODER SIND NOCH VERÄNDERUNGEN GEPLANT?

Grundsätzlich sind wir fertig mit allen Räumen hier und da finden sich aber immer kleine Projekte. Außerdem liebe ich es, die Einrichtung immer mal wieder neu zu gestalten und manchmal braucht es auch eine gewisse Zeit, bis die richtigen und passenden Möbel einziehen.

WIE VIEL HABT IHR VOM ALTBESTAND BEHALTEN BZW. NEU AUFBEREITEN LASSEN?

Alles, was irgendwie zu erhalten war, haben wir behutsam saniert, auch wenn da manchmal die Funktionalität drunter gelitten hat.
Ich liebe Fußbodenheizung, aber wir haben es nicht übers Herz gebracht, den Originalparkett rauszureißen. Also haben wir diesen mit einem Bodenleger unseres Vertrauens aufbereiten, unterspritzen und herrichten lassen. Der neue Boden, der in der gleicher Ebene liegt, wurde an den alten angepasst, damit das Erscheinungsbild so ruhig und einheitlich als möglich ist. Alle Kreuzgewölbe wurden freigelegt und nachgebessert, wenn es nötig war. Die alte Holzstiege mit Geländer konnten wir ebenso erhalten und das Knarren verleiht der modernen Sanierung ihren Charme. Alle Holzfenster wurden einzeln abgeschliffen, grundiert und lackiert, Gläser nur bei Beschädigung getauscht. Der alte Terrazzoboden im Eingangsbereich wurde geschliffen und passt perfekt zum Gesamtbild des Hauses.

 

WIE VIEL HABT IHR VOM ALTBESTAND BEHALTEN BZW. NEU AUFBEREITEN LASSEN?

Alles, was irgendwie zu erhalten war, haben wir behutsam saniert, auch wenn da manchmal die Funktionalität drunter gelitten hat.
Ich liebe Fußbodenheizung, aber wir haben es nicht übers Herz gebracht, den Originalparkett rauszureißen. Also haben wir diesen mit einem Bodenleger unseres Vertrauens aufbereiten, unterspritzen und herrichten lassen. Der neue Boden, der in der gleicher Ebene liegt, wurde an den alten angepasst, damit das Erscheinungsbild so ruhig und einheitlich als möglich ist. Alle Kreuzgewölbe wurden freigelegt und nachgebessert, wenn es nötig war. Die alte Holzstiege mit Geländer konnten wir ebenso erhalten und das Knarren verleiht der modernen Sanierung ihren Charme. Alle Holzfenster wurden einzeln abgeschliffen, grundiert und lackiert, Gläser nur bei Beschädigung getauscht. Der alte Terrazzoboden im Eingangsbereich wurde geschliffen und passt perfekt zum Gesamtbild des Hauses.

 

HABT IHR BEI DEN SANIERUNGSARBEITEN SELBST MITGEWIRKT?

Anfangs war das mein Plan, da ich das aus meiner Familie so kannte – mein Partner hat mich jedoch schnell in die Realität zurückgeholt und ich hatte genug an Planung, Koordination, Bauüberwachung zu tun. Ich war sowohl für die Planung, Koordination und Bauüberwachung zuständig.

 

WAS IST DIR RUND UMS THEMA EINRICHTUNG AM WICHTIGSTEN?

Auf mein Gefühl zu achten. Ich habe schon meinen eigenen Stil, aber ich versuche nie etwas zwanghaft durchzusetzen. Bei einem Altbau geht es in erster Linie um die Immobilie selbst. Was verkörpert sie, was braucht sie und was kann man aus ihr rausholen. Wenn es um den Ankauf einer Wohnliegenschaft geht, denke ich, dass alle Wohnungen und Häuser ein Herz haben und sich ihre Besitzer und künftigen Eigentümer aussuchen – nicht umgekehrt. So war es auch bei unserem Haus – viele meiner gut überlegten Punkte standen ganz anders auf meiner Prioritätenliste und hätte ich mir im Vorhinein nie streichen lassen – das Haus hat mich eines besseren belehrt und ich bin unfassbar dankbar dafür.

WAS MACHT EURE HAUS FÜR EUCH ZUM ULTIMATIVEN WOHLFÜHLORT?

Dass sowohl Körper als auch Seele dort wohnen wollen. Ein Zuhause muss unkompliziert sein, die Stoffe müssen sich gut anfühlen, zu den Farben muss man eine Verbindung haben und alles Gewählte sollte den Augen guttun. Ich bin im Sternzeichen Krebs und liebe es, mir meine Höhle zu bauen und ganz individuell zu erschaffen. Ich habe die Fähigkeit, mich da sehr auf mein Bauchgefühl verlassen zu können. Ich saniere und designe sehr intuitiv. Aber im Grunde braucht ein Zuhause nicht viel: gutes Licht, Wärme, eine angenehme Farbe und einen persönlichen Duft.

 

WELCHES ZIMMER IST DAS HERZSTÜCK EURES HAUSES?

Die Halle ist schon etwas sehr Spezielles in unserem Haus, aber richtig wohlfühlen und wo wir die meiste Zeit verbringen, ist doch im offenen Wohn- und Essbereich. Wir haben ständig alle Türen komplett offen, sodass sich alles sehr miteinander verbunden anfühlt und ein ganz eigenes Raumgefühl schafft.

 

WIE WÜRDEN FREUNDE EUER HEIM BESCHREIBEN?

Eine schöne Frage. Sie lieben die Atmosphäre hier. Sie meinen, dass alles so schön durchdacht ist und sich alles stimmig anfühlt. Es wirkt nicht übertrieben, aber hat doch auch etwas „stylishes“. Besonders diese Großzügigkeit und Weite fasziniert viele.

WO VERBRINGT IHR AM LIEBSTEN EIN PAAR RUHIGE MOMENTE?

Lustigerweise sehr verstreut im Haus. Das Badezimmer ist zwar sehr groß, aber gleichzeitig super gemütlich und da kann man in der Badewanne schon gut abschalten. Aber ich liebes es, auch im Vorzimmer auf den Stiegen zu sitzen, meinem Partner beim Schuhe anzuziehen zuzusehen, während wir in einem Gespräch vertieft sind. Diese gleiche Ruhe genießen wir aber auch am Boden sitzend im Wohnzimmer, während die Lichter gedimmt sind und wir den Tag Revue passieren lassen oder gemeinsam Zukunftsträumen.

 

GIBT ES ZU EINEM EURER MÖBELSTÜCKE EINE BESONDERE GESCHICHTE?

Ich liebe meine Leuchten. Ein paar von ihnen wandern schon den 3. oder 4. Umzug mit. Vereinzelt hingen sie im Büro meiner Mum, dann in meiner Wohnung, in meiner Psychotherapie-Praxis, die ich saniert habe und im Haus haben sie sich dann auch wieder von ganz alleine ihren Platz erobert. Sie erinnern mich auch daran, dass meine Mum und ich schon viele Stunden gemeinsam vor Interieur-Designs gesessen sind und sie mich schon als Kleinkind auf Baustellen- und Maklertermine mitgenommen hat – ich die Freude darüber und für diese Themen tatsächlich erst jetzt in meinen Interieur-Design- und Sanierungsprojekten fühlen kann.

 

MIT EUREM HAUS IST FÜR EUCH ALSO EIN WAHRER WOHNTRAUM IN ERFÜLLUNG GEGANGEN. WIE LANGE HABT IHR INSGESAMT GEBRAUCHT, UM EUCH DIESEN ZU ERFÜLLEN?

Da ich einer der ungeduldigsten Menschen überhaupt bin und ich so schnell als möglich umziehen wollte, ging das schon alles ziemlich flott.
Wir waren in 10 Monaten mit der Sanierung innen als auch außen fertig. Das bedeutet Planung und Durchführung in einem. Auch der Umzug und Einzug war innerhalb 1 Tages erledigt, da ich keine Umzugskartons länger als nötig stehen sehen wollte.

A
autor

Baugeld Spezialisten

Es ist uns ein Anliegen, Menschen, die von den eigenen vier Wänden träumen, über aktuelle Entwicklungen in der Baufinanzierung zu informieren. Mit stetem Blick auf jüngste Geschehnisse, sowie Gespür für die Zukunft, geben wir in unserem Blog die wichtigsten Themen und News wieder.
W
weitere artikel

Die wichtigsten Beratertypen lassen sich farblich kategorisieren. Wissen Sie welcher Typ Sie sind?

Baugeld Spezialisten

Im Alltag als Berater treffen Sie auf Persönlichkeiten, die teilweise unterschiedlicher nicht sein können, aber dennoch dieselben beruflichen Ziele verfolgen. Häufig unterscheiden sich diese Charaktere zwar zu ihrem Privatleben, doch vor allem im Büro möchten Sie gut miteinander auskommen.

W
weitere artikel

„Eine Skulptur muss man spüren“ – Gabriela von Habsburg im Interview

Baugeld Spezialisten

Ein Gespräch mit Gabriela von Habsburg

W
weitere artikel

Mieteinnahmen versteuern – das sollten Vermieter wissen

Baugeld Spezialisten

Immobilienbesitzer sind verpflichtet, ihre Mieteinnahmen zu versteuern. Ein typischer Fall für den Steuerberater? Schon - aber wer diese Tipps kennt, kann bares Geld sparen.

K
kontakt

Träume müssen verwirklicht werden – wir helfen Ihnen

Unser Ziel ist es Ihre Lebenssituation und Wünsche zu verstehen. Auf dieser Basis erstellen unsere Experten ein individuelles auf Sie zugeschnittenes Angebot. Denn das Berücksichtigen aller Variablen ist die Basis für eine erfolgreiche Finanzierung – ganz ohne Stolpersteine.
Sie haben Ihre Traumimmobilie bereits gefunden? Jetzt geht es um effizientes und schnelles Handeln, denn Anbieter von Immobilien warten nur ungern lange auf eine Zusage der Bank. Unser Versprechen an Sie: innerhalb von zwei Stunden antworten wir auf Ihre Angebotsanforderung.