Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

NEWS Ist nach Ablauf der Zinsbindungsfrist ein Wechsel der Bank möglich?

von Dirk Borde, Foto von Cowomen

Ja, grundsätzlich ist ein Wechsel nach Ende der Zinsbindungsfrist immer möglich und auch sehr sinnvoll. Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist ist die eigene Ausgangsposition natürlich besser, als zu Anfang der Zinsbindung, da bereits ein Teil des Darlehens abgezahlt wurde. Da Neukunden in der Regel bessere Konditionen als Bestandskunden erhalten, lohnt es sich eigentlich immer, sich nach Ende der Zinsbindung ein neues Angebot bei einem anderen Anbieter erstellen zu lassen. Wem ein Wechsel zu umständlich ist, kann natürlich auch das Verlängerungsangebot (Prolongation) des bisherigen Anbieters annehmen. Wir haben sehr häufig mit dem Thema Anschlussfinanzierung zu tun – hier können wir sehr stark im weiteren Verlauf optimieren.

Beträgt die Zinsbindungsfrist mehr als zehn Jahre, lohnt sich ein Marktvergleich bereits nach zehn Jahren, um gegebenenfalls umzuschulden. Denn der Darlehensvertrag kann mit dem Sonderkündigungsrecht nach § 489 BGB bereits nach zehn Jahren kostenfrei entweder ganz oder teilweise gekündigt werden. Eingehalten werden muss lediglich eine Kündigungsfrist von sechs Monaten. Kommen Sie gerne bei Fragen auf uns zu!

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.