Rechnen
max. Kaufpreis
Miete oder Wunschrate
Eigenkapital

+5.600 € max. Kaufpreis

Eigenkapital
250000
Miete oder Wunschrate
1500

Eine Doppelhaushälfte im steten Wandel

Von Amara Schweisgut
Bilder von IG: rundum_zuhause

Eine Doppelhaushälfte im steten Wandel

 

Hey, das sind wir: Nadine (30) und Raphael (33) mit unseren beiden Mädels (11 und 3 Jahre alt) und unserer Doppelhaushälfte aus dem Jahre ’85. Gekauft haben wir diese bereits im September 2016, mit der Renovierung sind wir im Februar 2017 gestartet. Pünktlich zum Renovierungsbeginn haben wir erfahren, dass wir ein zweites Mädchen erwarten, somit fiel ich für den Großteil der Arbeiten leider aus. Seitdem wird hier in Dauerschleife in Eigenarbeit renoviert und es hat sich für uns schon fast zu einem Hobby entwickelt, das ganze Haus umzukrempeln und alles nach unseren Vorstellungen zu gestalten. Die Projekte werden uns auf jeden Fall in absehbarer Zeit nicht ausgehen.

 

HABT IHR BEI EUCH IM HAUS ODER GARTEN EINEN LIEBLINGSORT?

Für Raphael und mich ist eindeutig das Dachbodenschlafzimmer unser Lieblingsort geworden, seit es fertig ist. Vor der Renovierung hatten wir einen mit dunklen Paneelen ausgekleideten und schlecht gedämmten Dachboden, der lediglich als Stauraum diente. Also haben wir hier komplett kernsaniert, neu gedämmt und sogar einen wunderschönen Dachbalken freilegen können. Auch die Wand zum Treppenhaus haben wir eingerissen und diese durch ein großes Glaselement ersetzt. Dadurch ist nicht nur das Schlafzimmer offen gestaltet, auch das Treppenhaus ist nun in helles Licht getaucht, das vorher immer komplett im Dunkeln lag. Jetzt dürfen wir uns jeden Abend über unser gemütliches Bett unter den Dachschrägen freuen.

HAT EUER HAUS EINE MACKE, DIE IHR MIT DER ZEIT LIEBEN GELERNT HABT?

Eine richtige Macke würde ich es nicht nennen, eher eine Eigenart, die wir mittlerweile aber zu schätzen wissen. Unser Haus liegt an einem Hang, das heißt, das Erdgeschoss liegt zu einem Teil in der Erde.
Unser Eingangsbereich im EG führt somit in zwei Kellerräume (unter der Erde) und auf der anderen Seite in Büro/Gästezimmer, Gäste – WC und Heizungsraum (ganz normale Räume). Um in unseren Wohnbereich, sprich Wohnzimmer, Küche, Wintergarten und letztendlich auch in unseren Garten zu gelangen, müssen wir erst eine Etage nach oben laufen. Diese Besonderheit hat den Vorteil, dass es immer eine räumliche Trennung zwischen Eingangsbereich und unserem Privatbereich gibt. So kann man auch mal jemanden in den Flur bitten, ohne diese Person direkt im Wohnzimmer stehen zu haben.

 

GIBT ES ZU EINEM EURER MÖBELSTÜCKE EINE BESONDERE GESCHICHTE?

Eine besondere Geschichte zu einem einzelnen Möbelstück gibt es nicht, allerdings stöbern wir sehr gerne in Kleinanzeigen, um dort kleine Möbelschätze zu ergattern, die sicherlich die ein oder andere Geschichte hinter sich haben. So haben wir schon mehrere alte Holzstühle ergattern können, die nun an unserem Esstisch stehen, eine alte Eichenkommode, die nun in schönem Weiß gestrichen richtig edel aussieht oder auch einen Schaukelelch für die Jüngste, der einen neuen Anstrich bekommen hat, damit er zur restlichen Einrichtung passt.
Wir lieben den Mix aus alt und neu und ich freue mich immer, wenn etwas Altes wieder upcycelt und somit weiterverwendet werden kann.

 

AUF WELCHEM MÖBELSTÜCK VERTRÖDELST DU AM LIEBSTEN EINEN FREIEN TAG?

Ganz klar auf unserer Couch. Ob fernsehen, lesen oder power napping – dort findet man mich auf jeden Fall, wenn ich mal durchatmen muss. Im Sommer liebe ich aber auch unsere Loungeecke auf der Terrasse. Hauptsache gemütlich!

"Wir haben Glück, dass unser Grundstück am Rand so dicht mit Bäumen bewachsen ist, sodass wir die Natur immer ganz nah bei uns haben."

"Für Raphael und mich ist eindeutig das Dachbodenschlafzimmer unser Lieblingsort geworden."

WELCHE AUSSICHT GEFÄLLT DIR ZUHAUSE AM BESTEN?

Die Aussicht vom Wintergarten aus in unseren Garten! Am liebsten im Sommer, wenn alle Bäume Laub tragen und der Ausblick ins Grüne geht. Wir haben Glück, dass unser Grundstück am Rand so dicht mit Bäumen bewachsen ist, sodass wir die Natur immer ganz nah bei uns haben. Aber auch der Wechsel der Jahreszeiten ist natürlich immer schön anzusehen.

 

BIST DU SAMMLERIN VIELER ERINNERUNGSSTÜCKE?

Nein, das tatsächlich gar nicht. Ich habe zu keinem Einrichtungsgegenstand so eine Bindung, dass ich es nicht wieder hergeben würde. Vielmehr bin ich immer offen für Neues und habe viel mehr Freude daran, alte Dinge aufzuwerten als sie so zu belassen, wie sie sind.

 

IHR NEHMT EUCH IMMER WIEDER GERNE NEUE PROJEKTE VOR, WAS STEHT ALS NÄCHSTES AN?

Oh ja, bei uns steht immer etwas an und die To Do-Liste wird nicht kürzer. Für dieses Jahr ist geplant, endlich das äußere Erscheinungsbild des Hauses zu verschönern. Wir möchten einen Teil der Fenster erneuern und mit Raffstores ausstatten, unsere Gauben dämmen und neu verkleiden lassen, das Garagentor austauschen und Raphael entwirft zurzeit eine neue Treppe, die dann zum Garten hoch führen wird. Im Haus steht das Streichen des letzten Treppenaufgangs an (von dunklem Holz zu weiß) und die Renovierung und Einrichtung des Büros/ Gästezimmers. Wie immer sind wir da sportlich unterwegs und hoffen, dass wir alles zeitlich umgesetzt bekommen, wie wir es uns vorstellen.

 

WELCHES EURER BISHERIGEN PROJEKTE HAT EUCH AM MEISTEN SPASS GEMACHT?

Ich würde sagen, dass alle Projekte, die Raphael und ich in gemeinsamer Zeit erledigen können, am meisten Spaß machen. Mir ist einfach wichtig, dass wir, trotz Arbeit und Hausumbau, alle möglichst viel Zeit miteinander verbringen. So haben wir z. B. im letzten Jahr einen Sichtschutzzaun an der Terrasse oder ein Spielhaus für die Kinder selbst entworfen und gebaut. Alle zusammen draußen im Garten. Das war schön und sind mir die liebsten Projekte.

WELCHES ZIMMER IST DAS HERZSTÜCK DES HAUSES?

Das Herzstück unseres Hauses ist ganz klar das Wohnzimmer mit angrenzendem Wintergarten. Hier kommen wir alle zusammen – ob mit Familie oder Freunden – und halten uns dort am liebsten auf. Jeder geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach und genießt dabei die Gesellschaft der anderen. Gleich zu Beginn der Renovierungsarbeiten haben wir hier eine große Hebe-Schiebetür zum Wintergarten einbauen lassen. Durch die große Öffnung können wir beide Räume optimal miteinander verbinden.

 

WIE WÜRDEN EURE KIDS EUER HAUS BESCHREIBEN?

Ich glaube, als nie endende Baustelle, aber auch als Zuhause, in dem sie sich frei entfalten und bewegen können, da jeder viel Platz für sich und seine Bedürfnisse hat. Beide Kinder haben ihr eigenes kleines Reich und auch im Garten ist jede Menge Platz zum Toben und Spielen mit Freunden.

 

WAS MACHT EUER ZUHAUSE ZUM ABSOLUTEN WOHLFÜHLORT FÜR EUCH?

Unser Zuhause macht zum absoluten Wohlfühlort für uns, dass es alles mitbringt, was wir uns für unser eigenes Haus immer gewünscht haben. Der Traum war immer ein Garten und ausreichend Platz im Haus für uns alle. Dazu haben wir aber noch viel mehr bekommen. Einen Kamin, einen Wintergarten, sogar noch einen Balkon. Über der Garage einen Unterstand, unter dem wir uns eine Outdoorküche und eine Loungeecke mit Leinwand einrichten wollen. Einen Kellerraum, in dem eine Sauna ihren Platz finden soll. Viele Träume haben sich erst nach und nach durch die vielen Möglichkeiten ergeben, die uns das Haus bietet. Wir haben unser Traumhaus gefunden und sind unglaublich glücklich darüber!

Mehr Geschichten auf dem Weg vom Traum zum Raum

Baugeld Spezialisten Logo

Unsere grüne Altbauwohnung

Caro wohnt gemeinsam mit ihrem Partner David, ihren beiden Katzen Milu und Velvet und über 100 Pflanzen in einer kleinen Altbauwohnung im grünsten Stadtteil Berlins, in Köpenick.

Baugeld Spezialisten Logo

Ein Fertighaus am Ortsrand

Rolf und Marion haben sich 2012 den Traum vom eignenen, kleinen aber feinen Einfamilienhaus erfüllt. Die Entscheidung viel auf ein Fertighaus und wo eines Tages morgens noch ein leeres Grundstück war, stand abends schon das komplette Haus.

Baugeld Spezialisten Logo

Inspirierende Wohnstile

Beratungstermin Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir finden die richtige Baufinanzierung für Sie.